Feb 23, 2020 10:35 Europe/Berlin
  • Das geehrte Revolutionsoberhaupt dankt dem iranischen Volk für Teilnahme an Wahlen

Teheran (ParsToday) - Das geehrte Revolutionsoberhaupt hat dem iranischen Volk für ihren "zufriedenstellenden Glanz im großen Wahltest" gedankt.

Ayatollah Ali Khamenei bekräftigte am Sonntag während seiner regelmäßigen Seminarvorträge: "Heute müssen alle gegen die Verschwörung des Feindes, die Iran Schaden zufügen wollen, zur Verteidigung vorbereitet sein".

"Diese negative Propaganda begann vor einigen Monaten und intensivierte sich vor den Wahlen. In den letzten zwei Tagen [bis zum Wahltag] verpassten ihre Medien nicht die geringste Gelegenheit, Menschen davon abzuhalten, unter dem Vorwand einer Krankheit und einer Virus-Inspektion nicht an den Wahlen teilzunehmen", sagte das geehrte Revolutionsoberhaupt.

Ayatollah Khamenei dankte Gott und schätzte die Teilnahme der Menschen an den Wahlen trotz aller voreingenommenen Propaganda zutiefst und sagte: "Gott hat beschlossen, diese Nation zum Sieger zu machen".

Der Führer sagte, die Feindseligkeit der Feinde gegenüber der iranischen Nation sei nicht auf wirtschaftliche und kulturelle Bereiche sowie auf die religiösen und revolutionären Überzeugungen der Menschen beschränkt.

Die Feindseligkeit gegenüber dem iranischen Volk beschränkt sich nicht laut dem Revolutionsoberhaupt auf die wirtschaftlichen, kulturellen, religiösen und revolutionären Überzeugungen des Volkes. "Sie sind sogar gegen die iranischen Volkswahlen, weil sie nicht wollen, dass das Phänomen der Wahlbeteiligung an den Wahlurnen im Namen der Religion und im Dienst der Revolution als Realität institutionalisiert wird", fügte Ayatollah Khamenei hinzu.

Die Wahlen im islamischen System, so Ayatollah Khamenei, heben die Behauptung der Feinde auf, dass die Religion gegen Freiheit und Demokratie ist. "Die Wahlen in der Islamischen Republik zeigen, dass die Religion eine allumfassende Demokratie ist, und 37 Runde der Wahlen, die innerhalb von 41 Jahren abgehalten wurden, spiegeln das einzigartige Engagement des islamischen Systems für die Demokratie wider", hieß es weiter.

Das geehrte Revolutionsoberhaupt forderte die Iraner auf, den Feind zu erkennen und wachsam dagegen zu sein. Ayatollah Ali Khamanei betonte: "Millionen Menschen müssen dazu bereit sein, gegenüber den Tätigkeiten von tausenden Menschen aus der feindlichen Front gegen Iran zu verteidigen und die möglichen Gegenmaßnahmen zu ergreifen." 

Die Wahl des 11. islamisch-iranischen Parlamentes und die erste Zwischenwahl für die 5.Amtszeit des Expertenrates fand am Freitag ab  8:00 Uhr in 208 Wahlkreisen statt.

Tags