Mrz 30, 2020 13:12 Europe/Berlin
  • 12. Farwardin ( 31. März), Tag der Überwindung großer durch Hegemonialordnung verursachten Stürme

Teheran (ParsToday) - Der Generalstab der iranischen Streitkräfte hat in einer Erklärung den 12. Farwardin (31. März) als einen Tag bezeichnet, an dem Iran große von der Hegemonialordnung verursachten Stürme durchlebt hat.

In einer am Sonntag verbreiteten Erklärung gratulierte der Generalstabschef der Streitkräfte den 12. Farwardin und gab bekannt, die Ausweitung der Macht der Islamischen Republik, das islamische Erwachen,  die Vertiefung des islamischen Widerstands sowie  die politische und militärische Resignation  des Herrschaftssystems sind einige der unbestreitbaren, unbestreitbaren und Realitäten der heutigen Welt.

Die beispiellosen Erfolge, Fortschritte und Errungenschaften des Iran in den Bereichen "Verteidigung und Militär" haben das Land zu einem Punkt der Abschreckung geführt, der die  Front der Feinde strategisch eingeschüchtert und irritiert und  der iranischen Nation Freude über sichere Verteidigungskraft der Streitkräfte sowie über  nachhaltige und umfassende  Sicherheit beschert hat, wurde in der Erklärung des Generalstabschefs der iranischen Streitkräfte unterstrichen.

Neben der Verteidigung ihrer  Autorität und der Stärkung ihrer   Verteidigungsstrukturen haben die Streitkräfte der Islamischen Republik  auch an  den kritischen Punkten des Landes, einschließlich Überschwemmungen, Erdbeben und dem jüngsten Phänomen, die Ausbreitung des Coronavirus zu  dem iranischen Volk gestanden  und  alle ihre Potenziale und Fähigkeiten eingesetzt, um der Bevölkerung bei der Milderung ihrer Probleme und Leiden zu helfen, hieß es in dieser Erklärung dazu weiter.

Vor einundvierzig Jahren, am 01. April 1979, stimmte das iranische Volk mit bewusster Präsenz bei einem  Referendum für die "Islamische Republik", und dieser Tag wurde zum Tag der Islamischen Republik Iran ernannt.

 

 

Kommentar