Mrz 31, 2020 10:50 Europe/Berlin
  • Irans Außenminister wirft US-Präsidenten Ausnutzung des Coronavirus für  Wahlkampf vor

Teheran (ParsToday) - Außenminister der Islamischen Republik Iran hat dem US-Präsidenten Donald Trump und seinem Wahlkampfteam vorgeworfen, Coronavirus für die Verbreitung von Hass und Racheaktionen auszunutzen.

In seinem Kurznachrichtendienst "Twitter" wies der iranische Außenminister Mohammad-Dschawad Zarif am Montagabend auf die weltweite Ausbreitung des Coronavirus hin, und erklärte, diese Epidemie, die die Welt erfasst und das menschliche Schicksal gefährdet, erfordert Zusammenarbeit, Solidarität und Gebet.

Es sei in der Geschichte beispiellos, dass der derzeitige US-Präsident und sein Wahlkampfteam auf sehr obszöne Weise eine humanitäre Katastrophe nutzen, um Hass zu verbreiten und  Wahlkampf zu betreiben, bekräftigte Zarif.

Der iranische Außenminister hat auch gestern (Montag) in einem Artikel mit dem Titel "Fight the virus, not us" (bekriege Virus, und nicht uns)  in der in Moskau veröffentlichten Zeitung Kommersant unterstrichen, dass die Zeit für das Zuschauen amerikanischer Machtdemonstration vorbei sei, und erklärte, es sei nun an der Zeit, dass die Staatengemeinschaft ihre wahre Rolle  spiele und sich für die Aufhebung der scharmlosen und illegalen Sanktionen der USA einsetze.

Das US-Regime habe mit einer Selbstsucht und einem mangelnden Verständnis der gegenwärtigen sensiblen Situation seine Politik der Feindseligkeit und des extremen Drucks auf die internationale Gemeinschaft auf ein beispielloses Maß an Anti-Menschlichkeit gebracht, erinnerte Zarif.

US-Sanktionen hinderten die iranische Regierung daran, Medikamente und medizinische   Ausrüstung zu kaufen, erklärte Irans Außenminister. Er fügte hinzu,  trotz ihrer Fähigkeiten  im Gesundheitswesen, aber  aufgrund der US-amerikanischen Finanzblockade und des fehlenden  Zugangs zu Medikamenten und medizinischer Ausrüstung durchlebe die Islamische Republik Iran derzeit eine humanitäre Katastrophe.

Das einzig Nützliche, was die Vereinigten Staaten in dieser kritischen Zeit tun könnten, sei, den iranischen Kampf gegen Corona und den Transfer  internationaler Hilfe nicht zu stören, sagte Zarif.

 

 

Tags

Kommentar