Apr 07, 2020 13:46 Europe/Berlin
  • Ex-Politiker und Verantwortliche fordern Ende der US-Sanktionen gegen Iran

London (IRNA) - Ehemalige politische Verantwortliche verschiedener Länder, darunter 24 Diplomaten und hochrangige Militärverantwortliche, haben eine gemeinsame Erklärung abgegeben, in der die Aufhebung der US-Sanktionen gegen Iran gefordert wird, welche die Bekämpfung der Corona-Epidemie in Iran blockieren.

Laut dem Guardian wird in der Erklärung betont, dass die Aufhebung der anti-iranischen US-Sanktionen wegen der Corona-Krise möglicherweise das Leben Tausender Iraner retten und dazu beitragen könne, die rasche Ausbreitung des Virus über die Landesgrenzen hinweg und in andere Länder zu verringern.

Die Autoren der Erklärung betonten, dass die Rettung des Lebens von Menschen außerhalb der USA für die Sicherheit der ganzen Welt wichtig sei und dass deshalb politische Differenzen beseitigt werden müssten.

Die Erklärung wurde von der ehemaligen EU-Außenpolitikerin Federica Mogherini, der ehemaligen US-Außenministerin Madeleine Albright und dem ehemaligen US-Verteidigungsminister Chuck Hagel, sowie ehemaligen Führern, Außenministern und Verteidigungsministern europäischer Länder und dem ehemaligen WHO-Generaldirektor, dem ehemaligen NATO-Generalsekretär und weiteren prominenten internationalen Diplomaten unterzeichnet.

Die Autoren des Briefes warnten vor den langfristigen Folgen der Zerstörung der europäischen und amerikanischen Glaubwürdigkeit in den Augen des iranischen Volkes und erklärten, diese würden die politischen Kosten einer Zusammenarbeit Irans mit den USA und Europa in Zukunft erheblich erhöhen.

Die Vereinigten Staaten haben sich auch gegen die Zahlung eines Kredites des Internationalen Währungsfonds an Iran ausgesprochen. In der Erklärung wurden die USA außerdem aufgefordert, ihr Vetorecht nicht zu nutzen, um den Antrag der iranischen Zentralbank auf 5 Milliarden Dollar vom IWF oder die Transaktionen der Europäer mit Iran, die in der vergangenen Woche  die erste Finanzoperation über den INSTEX absolvierten, zu blockieren.

Vor etwa einem Monat hat die Leiterin des Internationalen Währungsfonds, Kristalina Georgieva, die Zuweisung eines Notfallkreditpakets in Höhe von 50 Milliarden USD für die am stärksten vom Coronavirus betroffenen Länder angekündigt. Nahezu 80 Mitgliedstaaten, einschließlich Iran, erklärten die Notwendigkeit der Nutzung dieses Darlehens. Der iranische Darlehensantrag in Höhe von 5 Mrd. USD, der vom Leiter der iranischen Zentralbank, Abdul Nasser Hemmati, unterzeichnet wurde. wurde am 6. März 2020 an den IWF abgeschickt.

 

Kommentar