Apr 07, 2020 14:03 Europe/Berlin
  • Iran bezieht 1 Mrd. EUR aus Staatsfonds, um Viren zu bekämpfen

Teheran (ParsToday/PressTV) – Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Ayatollah Khamenei, hat einem Antrag der Regierung auf Inanspruchnahme des Staatsfonds (Nationaler Entwicklungsfond Irans -NDFI) zur Finanzierung des aktuellen landesweiten Kampfes gegen die COVID-19-Pandemie zugestimmt.

Berichten in den lokalen Medien vom Montag zufolge hat Präsident Hassan Rohani dem Revolutionsoberhaupt für die Genehmigung der Mittel aus den Nationalen Entwicklungsfonds seinen Dank ausgesprochen und gleichzeitig die Regierungsbehörden angewiesen, die Mittel aus dem Fond bereitzustellen.

Rohani teilte in einem an die Planungs- und Haushaltsorganisation Irans gerichteten Brief mit, dass die Mittel für die Versorgung mit Medikamenten und lebenswichtigen medizinischen Geräten verwendet werden sollten, die vom iranischen Gesundheitsministerium benötigt werden, und fügte hinzu, dass der Kauf dieser Artikel bei inländischen Lieferanten Priorität haben sollte.

Der Präsident ordnete außerdem an, dass ein Teil der Mittel aus dem Fond an das Sozialversicherungssystem weitergeleitet werdem solle da die Verbreitung des neuen Coronavirus zu einem Anstieg der Anträge auf Arbeitslosenunterstützung im gesamten Land geführt habe.

Der aus dem iranischen Staatsfonds gezogene Betrag kommt zu den Milliarden Dollar hinzu, die die Regierung zur Finanzierung des Kampfes gegen die Pandemie und zur Abschwächung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Krankheit eingebracht hat.

Die Regierung genehmigte letzte Woche die Zahlung billiger Kredite in Höhe von rund 5 Milliarden US-Dollar an Unternehmen, die von den Sperrmaßnahmen zur Eindämmung des Virus betroffen sind.

Das iranische Gesundheitsministerium und andere Gesundheitsdienstleister haben mehr als 250 Millionen US-Dollar erhalten, um die von dem Virus infizierten Patienten zu versorgen.

Iran steht aufgrund der inhumanen und illegalen US-Sanktionen im Kampf gegen COVID-19 fast allein, und die Sanktionen verhindern den Zugang Irans zu im Ausland bereitgestellten Geräten und Medikamenten.

Von Iran hergestellte Coronavirus-Testkits, Beatmungsgeräte und Antivirus-Masken kommen auf den Markt

Das Land verlässt sich jedoch auf die heimische Industrie, um das Virus mit Hilfe der iranischen Forschungszentren und Krankenhäuser zu bekämpfen, und verwendet die in Iran hergestellten Testkits, Schutzausrüstungen und andere wichtige Geräte wie Beatmungsgeräte, um die Corona-Epidemie zu überwinden.

Tags

Kommentar