Apr 09, 2020 12:13 Europe/Berlin
  • Coronavirus: Außenminister Zarif begrüßt Russlands Initiative des „grünen Korridors“

Teheran (ParsToday/PressTV) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat die Initiative Russlands zur Schaffung eines "grünen Korridors" begrüßt.

Iran begrüße die russische Idee, "einen grünen Korridor anstelle von Wirtschaftskrieg und der Sanktionen zu schaffen", schrieb Zarif am Mittwoch in einem russischen Beitrag auf Twitter.

Verschiedene Länder, die ihre geografischen Grenzen geschlossen haben, um die Coronavirus-Pandemie zu kontrollieren, öffnen sie, um Hilfe zu leisten, fügte er hinzu.

Zarif kritisierte den US-Präsidenten, weil er sich internationalen Forderungen nach Aufhebung der Sanktionen gegen Iran widersetzt, und warnte vor einer weiteren Ausbreitung des tödlichen Virus.

„Donald Trump widersetzt sich weiterhin den internationalen Forderungen, die iranischen Sanktionen zur Bekämpfung der Coronavirus-Infektion aufzuheben. Coronavirus kann sich in Nachbarländer ausbreiten“, sagte er.

Die Äußerungen des iranischen Top-Diplomaten kamen, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin die Aufhebung der Sanktionen gegen verschiedene Länder gefordert hatte, da sie den globalen Kampf gegen das neue Coronavirus behindern.

 

G20-Gipfel: Putin fordert Moratorium auf Sanktionen inmitten der Pandemie

"Ich spreche von den Ländern, die am meisten unter dieser Pandemie leiden. Letztendlich geht es um Leben und Tod, dies ist eine rein humanitäre Frage", hatte der russische Präsident beim G20-Videogipfel gesagt. "Idealerweise müssten wir ein ... gemeinsames Moratorium für Beschränkungen wesentlicher Güter sowie für Finanztransaktionen für deren Kauf einführen", bemerkte Putin und fügte hinzu: "Diese Angelegenheiten sollten von jeglicher Politik befreit werden."

Tags

Kommentar