May 17, 2020 22:30 Europe/Berlin
  • Zarif: Bedrohung iranischer Tanker durch USA ist Piraterie und gefährdet Internationalen Frieden

Teheran (ParsToday/PressTV) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif warnte vor den provokativen Handlungen der USA, durch die Entsendung ihrer Seestreitkräfte in die Karibik, um den Kurs der iranischen Tanker zu stören, die Treibstoff für Venezuela transportieren.

In einem Brief an den Generalsekretär der Vereinten Nationen, Antonio Guterres, am Sonntag beschrieb Zarif "die illegalen, gefährlichen und provokativen US-Bedrohungen [gegen die iranischen Tanker]" als eine Form der Piraterie und eine große Bedrohung für den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit.

Der iranische Außenminister fügte hinzu, dass die USA aufhören müssen, auf internationaler Ebene als Mobber zu agieren, und die Regeln des Völkerrechts respektieren müssen, insbesondere das Recht auf freier Schifffahrt in freien Gewässern.

Der Top-Diplomat betonte dann die Verantwortung der "US-Regierung in Bezug auf die Folgen ihres illegalen Schrittes" und bekräftigte das Recht Irans, angesichts solcher Bedrohungen angemessene und notwendige Maßnahmen zu ergreifen.

Iran liefert trotz der US-Sanktionen gegen beide Länder Benzin nach Venezuela. Dies ist ein symbolischer Schritt, der durch Teherans Raketenstärke garantiert wird.

Unbestätigte Berichte legen nahe, dass mindestens fünf Tanker unter iranischer Flagge trotz der US-Sanktionen gegen Teheran und Caracas Kraftstoff über den Atlantik nach Venezuela transportieren. Iran hat absichtlich seine eigene Flagge über die riesigen Tanker gehisst, die vor den Augen der US-Marine durch den Atlantik navigieren.

Berichte über eine Lieferung von iranischem Treibstoff nach Venezuela angesichts der US-Sanktionen gegen die beiden Verbündeten haben die Vereinigten Staaten wütend gemacht, und ein Beamter drohte, "Maßnahmen" gegen die "unerwünschte" Entwicklung zu ergreifen.

Ein hochrangiger Beamter der Regierung von US-Präsident Donald Trump teilte Reuters am Donnerstag mit, dass die USA als Reaktion auf die Treibstofflieferung Maßnahmen gegen Iran erwägen. Der Beamte sprach unter der Bedingung der Anonymität.

Es gibt unbestätigte Berichte, dass die US Navy ihre USS Detroit (LCS-7), USS Lassen (DDG-82), USS Preble (DDG-88) und USS Farragut (DDG-99) zusammen mit ihrer Flugzeugpatrouille Boeing P8-Poseidon für eine mögliche Konfrontation mit den iranischen Schiffen in die Karibik entsandt hat.

Analysten sagen jedoch, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass die USA einen solchen Fehler machen, da dies vor den Wahlen im November schwerwiegende Auswirkungen auf die Trump-Regierung haben würde.

 

Iran beschlagnahmt britischen Tanker

Die USA würden es nicht wagen, die iranischen Schiffe zu beschlagnahmen, insbesondere nach der Reaktion Irans auf einen ähnlichen Schritt des Vereinigten Königreichs, eines engen Verbündeten Washingtons.

Kommentar