May 20, 2020 23:11 Europe/Berlin
  • Generalmajor Bagheri: Auf den Straßen von Tel Aviv wird über Ende Israels geflüstert

Teheran (ParsToday) - Der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte hat betont, die palästinensische Intifada sei über die besetzten Gebiete hinausgegangen und in eine schicksalhafte Phase eingetreten.

Generalmajor Mohammad Bagheri sagte am Mittwoch in einer Botschaft anlässlich des internationalen Al-Quds-Tages: "Auf den Straßen von Tel Aviv ist Geflüster über das Ende des zionistischen Regimes zu hören".

"Die strategische Tiefe des Diskurses "Widerstand für Palästina" mit seinem umfassenden Einfluss auf die Geographie von Al-Quds (Jerusalem) und des umliegenden Landes hat den Willen der Besatzer geschwächt", hob Generalmajor Bagheri hervor.

"Der Zionismus, der mit der Unterstützung der USA und ihrer Verbündeten in den letzten 72 Jahren ständig Verbrechen gegen das palästinensische Volk begeht und Palästina eine boshafte Herrschaft aufgedrungen hat, weiß heute, dass diejenigen, die die Hauptunterstützer der Unterdrückung des palästinensischen Volkes und der Besetzung ihrer Heimat waren, in einem riesigen Sumpf von Ereignissen und Problemen gefangen sind und das Überleben des zionistischen Regimes nicht mehr gewährleisten können", erklärte der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte weiter.

Er gab außerdem bekannt, dass die Veranstaltungen anlässlich des Al-Quds-Tages wegen der Ausbreitung des Coronavirus unterschiedlich durchgeführt werden.

"Die freiheits- und Gerechtigkeitsliebenden Völker, die gegen Unterdrückung und Dominanz sind, werden mit Entschlossenheit die Befreiung der heiligen Stadt Al-Quds (Jerusalem) skandieren, die mit der Vertreibung der verbrecherischen USA und des Terrorismus aus der Region beginnt", so Generalmajor Bagheri. 

Er betonte ferner, dass die Führer des Weißen Hauses trotz der enormen Kosten von etwa neun Billionen US-Dollar, die sie in der Region Westasiens ausgegeben haben, nicht mehr in der Lage seien, die Trompete des Krieges zu spielen.

"Das Volk und die Streitkräfte Irans stehen im Kampf gegen das zionistische Regime an der Front und unterstützen die Befreiung Palästinas", sagte der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte.

In diesem Jahr findet der Quds-Tag am 22. Mai 2020, dem 28. Ramadan 1441 statt.

Tags

Kommentar