Jun 02, 2020 08:50 Europe/Berlin
  • Rohani zu Ghani: Iran steht immer an der Seite des afghanischen Volkes und seiner Regierung

Teheran/Kabul (IRNA/ParsToday) - Präsident Rohani erklärte, dass der Ausbau der brüderlichen und freundschaftlichen Beziehungen und Kooperationen zu Irans Nachbarländern wie z.B. Afghanistan, zur Politik Teherans gehöre und er hob hervor: "Iran steht für die Entwicklung von Frieden, Stabilität und Sicherheit in Afghanistan immer an der Seite der Regierung und des Volkes in diesem Land."

Am Montag hat sich Präsident Hassan Rohani bei einem Telefonat mit dem afghanischen Präsidenten Ashraf Ghani zufrieden über die Übereinkunft der politischen Gruppen in Afghanistan geäußert und ergänzt: "Iran sieht die Ausweitung von Stabilität und Sicherheit in Afghanistan im Einklang mit der Entwicklung von Stabilität und Sicherheit in der Region."

Er wies auch auf die Maßnahmen und Erfolge Irans beim Kampf gegen das Coronavirus und die kostenlose Behandlung der afghanischen Migranten in Iran hin und erklärte, dass diese Maßnahmen fortgesetzt würden.

Der afghanische Präsident bezeichnete diese Maßnahmen Irans als sehr wertvoll und dankte der iranischen Regierung und dem iranischen Volk. Ashraf Ghani wies auch auf die konstruktive Rolle Irans bei der Herstellung von Stabilität und Sicherheit in der Region hin und forderte Teheran auf, den Friedensprozess und den Dialog in Afghanistan zu unterstützen.

Er bezog sich auch auf die sich entwickelnden Beziehungen zwischen Iran und Afghanistan in verschiedenen Bereichen, und äußerte die Hoffnung, dass die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen beiden Länder durch bilaterale Bemühungen weiter ausgebaut würden als zuvor.

Irans Parlamentspräsident Mohammad Bagher Ghalibaf

Der Präsident des iranisch-islamischen Parlamentes Mohammad Bagher Ghalibaf hat ebenfalls am Montagnachmittag bei einem Telefonat mit seinem afghanischen Amtskollegen Mir Rahman Rahmani die Stärkung der Grenzsicherheit beider Länder betont und hinzugefügt: "Durch eine enge Zusammenarbeit zwischen Iran und Afghanistan können wichtige Schritte zur Bekämpfung von Bedrohungen wie Terrorismus, Drogen und Einmischungen von Drittländern bei der Destabilisierung der Region, unternommen werden."

Weiter sagte er, dass der Stärkung und Festigung der bilateralen freundschaftlichen Beziehungen große Bedeutung beizumessen sei und äußerte die Hoffnung, dass der Grad der Interaktionen zwischen beiden Ländern in verschiedenen Bereichen, einschließlich der parlamentarischen Beziehungen, zunehmen werde.

Mir Rahman Rahmani, der afghanische Parlamentspräsident gratulierte bei diesem Telefongespräch Mohammad Bagher Ghalibaf zu seiner Wahl zum Parlamentspräsidenten, und erklärte die Bereitschaft des afghanischen Parlamentes für die Stärkung und Festigung der freundschaftlichen bilateralen Beziehungen in verschiedenen politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereichen.

Außerdem hob er die historischen Beziehungen beider Länder hervor und ergänzte, dass das afghanische Parlament die Fortsetzung und Ausweitung der bilateralen Angelegenheiten und freundschaftlichen Kooperationen mit dem iranischen Parlament begrüße.

Tags

Kommentar