Jun 02, 2020 11:34 Europe/Berlin
  • Iranischer Gesundheitsminister warnt vor 2. Welle der Coronavirus-Pandemie

Teheran (Press TV) - In Iran gelang bereits im April die Kontrolle des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus, jedoch hat seitdem die Zahl der Infektionen in den südiranischen Provinzen Khuzestan, Sistan und Belutschistan sowie Hormozgan zugenommen.

Wie der iranische Gesundheitsminister am Montag sagte, sei die Situation in Teheran auch noch nicht normal. 

Said Namaki hat die Menschen erneut aufgefordert, die Regeln zur Verhinderung einer Ansteckung und die soziale Distanzierung ernst zu nehmen. Andernfalls werde die zweite Welle der Pandemie viel stärker als zuvor das Land überziehen.

Nach Angaben des iranischen Gesundheitsministers ist die Lage in Iran bei der Bekämpfung von COVID-19 im Vergleich mit den europäischen Ländern und den USA trotz der strengen Sanktionen und dem internationalem Druck besser.

Iran hat bisher insgesamt 154.445 Infektionen gemeldet, am Montag gab es einen Anstieg von 2.979 Infizierten gegenüber dem Vortag. Es wurden auch 81 neue Todesfälle gemeldet. Insgesamt  sind bisher 7.878 Menschen in Iran im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben.

Iran muss gleichzeitig zwei Viren bekämpfen, eines ist das SARS-CoV-2 Virus (COVID-19 Krankheit), und das andere ist das "Virus der Sanktionen", welches die iranische Wirtschaft ins Visier genommen hat.

Kommentar