Jun 03, 2020 08:11 Europe/Berlin
  • Rohani: EU muss ihre Pflichten gegenüber illegalem Vorgehen der USA wahrnehmen

Teheran/Helsinki (ParsToday) - Präsident Rohani rief die Europäische Union dazu auf, durch die Verurteilung der illegalen US-Maßnahmen ihre Pflicht zu erfüllen.

Präsident Hassan Rohani hat am Dienstag bei einem Telefonat mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö hervorgehoben, dass die Umsetzung des Atomabkommens -JCPOA- eine sehr gute Errungenschaft gewesen sei und hinzugefügt: "Der Ausstieg der USA aus dem JCPOA ist ein Verstoß gegen die UN-Resolution und die internationalen Gesetze, die politischen Gepflogenheiten sowie alle moralischen Pflichten."

Desweiteren sagte er, dass Iran die Zusammenarbeit mit der Internationalen Atomenergieagentur fortsetze und betonte: "Leider haben die Amerikaner zu keinem Zeitpunkt  gute Absichten gezeigt."

Präsident Rohani wies auch darauf hin, dass die Amerikaner selbst während der Corona-Pandemie ihre grausamen Sanktionen fortsetzten, und mit der Verhinderung der Einfuhr von Medikamenten und lebenswichtigen Gütern die Gesundheit von 83 Millionen Iranern als Geisel genommen hätten.

Bezüglich des europäischen Finanzskanals INSTEX und des Finanzkanals der Schweiz sagte er, dass diese Finanzkanäle bisher noch nicht wirklich effektiv gewesen seien und die EU für deren Aktivierung etwas unternehmen müsse.

Der finnische Präsident brachte bei diesem Telefongespräch seine Zufriedenheit über die Fortschritte Irans beim Kampf gegen das Coronavirus zum Ausdruck und forderte den Ausbau und die Vertiefung der Beziehungen zu Iran.

Sauli Niinistö begrüßte auch die Installierung des INSTEX und gab die Bereitschaft seines Landes bekannt, sich diesem anzuschließen. "Der Gemeinsame umfassende Aktionsplan -JCPOA- als ein internationales Abkommen muss erhalten bleiben und alle Seiten müssen es umsetzen", fügte er hinzu.

Tags

Kommentar