Jul 07, 2020 12:34 Europe/Berlin
  • Zarif: Iranische Fähigkeiten und Fortschritte - Anlass zur Sorge für USA und Israel

Teheran (Press TV) - Der iranische Außenminister hat gesagt, der Druck, den die USA und das israelische Regime auf die Islamische Republik ausübten, beweise, dass beide Regime besorgt über die neuen Fähigkeiten und weitere Fortschritte Irans seien.

Bei einer Sitzung hochrangiger Verantwortlicher des iranischen Außenministeriums am Montag sagte Mohammad Javad Zarif: "Wahrscheinlich wurde kein anderes Land von einigen [Welt-] Mächten, insbesondere den USA und dem zionistischen Regime, so stark unter Druck gesetzt, wie Iran."

Er fügte hinzu, dass das iranische Außenministerium ständig mit den Ländern und Gruppen zu tun habe, die ihre ganze Macht einsetzten, um großen Druck auf das iranische Volk auszuüben.

Zarif bemerkte, dass der Druck, den Washington und Tel Aviv auf Iran ausübten, auf der Tatsache beruhe, dass beide Regime "über das Wachstum und die Fähigkeiten Irans besorgt sind, was sie dazu veranlasst hat, Maßnahmen zu ergreifen, um dem entgegenzutreten".

Zarifs Äußerungen kamen nur einen Tag, nachdem der Marinekommandeur der iranischen Revolutionsgarden (Sepah) Admiral Alireza Tangsiri  bekannt gegeben hatte, dass das Land unterirdische Orte entlang der gesamten Südküste des Landes, einschließlich des Persischen Golfes und des Golfes von Oman geschaffen habe, in denen sowohl Marine-Schiffe als auch Raketen untergebracht werden könnten.

"Wir [in den iranischen Streitkräften] haben unterirdische Orte, in denen sowohl Schiffe als auch Raketen untergebracht sind", sagte der Kommandant und fügte hinzu: "Unsere gesamte Küste [im Süden Irans] ist mit [verschiedenen Arten von] Waffen ausgestattet".

Admiral Tangsiri hat unter diesem Hinweis die Marine der Sepah als Alptraum der USA im Persischen Golf bezeichnet. Er sagte: "Eine andere Sache, die ich [den Feinden] mit Sicherheit sage, ist, dass wir überall im Persischen Golf und im Golf von Oman präsent sind und ... an Orten, die Sie sich nicht einmal vorstellen können. Wir sind ein Albtraum für Euch", fügte Tangsiri hinzu.

Tangsiri: Marine der Revolutionsgarden ist Alptraum der USA im Persischen Golf

Bei dieser Sitzung sagte der iranische Vizeaußenminister Abbas Araqchi, die USA dürften Iran nicht erneut als "Sicherheitsbedrohung" darstellen.

"Jeder Schritt, der Iran als eine Sicherheitsbedrohung auf internationaler Ebene darstellt, wird vor einem US-Gericht verandelt", fügte Araqchi hinzu.

US-Präsident Donald Trump sei nach den jüngsten Entwicklungen in seinem  Land mit einer schwierigen Situation konfrontiert und "daher sollten wir den USA keinen Vorwand geben, Iran als Thema im [bevorstehenden] US-Präsidentschaftswahlkampf zu verwenden".

Er sagte, Washington habe seine sogenannte Kampagne des maximalen Drucks gegen Iran in den letzten sechs Monaten auf das höchste Niveau angehoben, nachdem es seine Ziele nicht erreicht habe.

Araqchi wies zudem auf die Ergebnisse des internationalen Atomabkommens (Gemeinsamer Umfassender Aktionsplan (JCPOA), hin und sagte, wir wollten die Reform dieses Konsenses in den letzten Monaten verhindern. 

Präsident Hassan Rohani erklärte, dass die US-Strategie des "maximalen Druckes" auf  Iran bereits gescheitert sei und alle Wirtschaftsindizes zeigten, dass das Land die schlimmste Phase dieser Politik überstanden habe. Die Amerikaner seien dem Schluss gekommen, dass "der Weg, den sie [für den Umgang mit Iran] gewählt haben, auf einer falschen Strategie beruht. “

Kommentar