Aug 12, 2020 13:32 Europe/Berlin
  • Rohani: Wir haben wichtige Schritte für Impfstoff und Medikamente gegen Corona getan

Teheran (ParsToday) - Präsident Rohani betonte: "Wir werden die Bemühungen für die Herstellung eines Corona-Impfstoffs mit aller Kraft fortsetzen, bis ein endgültiges Ergebnis erreicht ist. Bisher haben wir dafür schon wichtige Schritte getan."

Hassan Rohani sagte am Dienstag bei einem Treffen mit einer Gruppe führender Unternehmer auf dem Gebiet der Arzneimittel- und Impfstoffproduktion aus verschiedenen Sektoren, darunter staatliche, öffentliche und wissensbasierte Unternehmen: "Die Regierung unterstützt junge iranische Wissenschaftler, Forscher und Experten in wissensbasierten und pharmazeutischen Unternehmen bei der Herstellung von Medikamenten und Impfstoffen gegen Corona."

"Die Corona-Pandemie und die Probleme, die für die Menschen und das medizinische Personal Irans durch diese entstanden sind, haben eine außergewöhnliche Gelegenheit für wissenschaftliche Forschung und Forschungsanstrengungen geschaffen, und die Wissenschaftler des Landes haben sich mit aller Kraft mobilisiert, um schnellstmöglich dieses global verbreitete Visrus einzudämmen", sagte der iranische Präsident weiter.

Er wies auch auf die verschiedenen Berichte hin, die über die bisherigen Maßnahmen für die Herstellung eines Impfstoffs im Land vorgelegt wurden und fügte hinzu: "Die IR Iran hat gleichzeitig mit den fortgeschrittenen Ländern in der Welt wichtige Schritte für die Herstellung von Medikamenten und einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus unternommen."

 Gesundheitsminister Said Namaki

Der iranische Gesundheitsminister sagte, dass das Abstandhalten (Social Distancing) und die Verwendung von Masken zu einer Verringerung der Sterberate geführt hätten, und fügte hinzu: "Iran hat fortgeschrittene Stadien bei der Herstellung von Corona-Impfstoffen erreicht und ist dabei die Tierversuchsphase zu durchlaufen."

Bei einem virtuellen Treffen mit Ahmed al-Manzari, dem WHO- Regionaldirektor sowie Gesundheitsministern des östlichen Mittelmeerraumes, betonte Namaki die Notwendigkeit einer regionalen Zusammenarbeit, um die Bereitschaft der Bekämpfung von Covid 19 zu stärken. Er äußerte dabei die Hoffnung, dass diese Zusammenarbeit zur Einrichtung einer primären Gesundheitsversorgung und einer aktiven Beteiligung der Gemeinschaft an der sektorenüberengreifenden Zusammenarbeit führen werde, um einen globalen Zugang zu notwendigen Gesundheitsdiensten zu gewährleisten.

 

 

Tags

Kommentar