Sep 23, 2020 11:08 Europe/Berlin
  • Macron: Versuch der USA UN-Sanktionen gegen Iran neu zu verhängen verstößt gegen  Resolutionen

Paris (ParsToday) - Der französische Präsident hat die einseitigen Maßnahmen der USA zur Wiederverhängung der UN-Sanktionen gegen Iran als Verletzung internationaler Resolutionen bezeichnet.

Emmanuel Macron hat am Dienstagabend bei seiner Videoansprache anlässlich der Generaldebatte der 75. UN-Vollversammlung erklärt, dass Paris, Berlin und London sich weiter an ihre Verpflichtungen aus dem Atomabkommen mit Iran -JCPOA- halten und hinzugefügt: "Die Auslösung des Snap back und die Wiedereinführung der Sanktionen untergraben die Einheit des Sicherheitsrates und alle seine Resolutionen und verstärken die regionalen Spannungen."

Unter Hinweis auf die Versuche der USA die UN-Sanktionen gegen Iran wiederzubeleben betonte er, das die Europäer ihre Opposition gegen die Wiederverhängung von Sanktionen gegen das iranische Atomprogramm nicht aufgeben würden.

Macron erklärte auch, dass ein Rahmen definiert werden sollte, der auf dem Atomabkommen, bekannt als Joint Comprehensive Plan of Action -JCPOA - (Gemeinsamer Umfassender Aktionsplan) basiert, um sicherzustellen, dass Iran nicht an Atomwaffen gelange.

Außerdem sagte der französische Präsident, die Feindschaft zwischen den Vereinigten Staaten und China dürfe die Welt nicht überschatten.

Und: "Paris wird mit dem UN-Generalsekretär und den Nachbarn Libyens zusammenarbeiten, um zur Lösung der Krise beizutragen."

Tags

Kommentar