Sep 30, 2020 09:02 Europe/Berlin
  • Iran begrüßt Abkommen der Ansarullah mit der zurückgetretenen Regierung über Gefangenenaustausch

Teheran (ParsToday) - Das iranische Außenministerium hat die Übereinkunft der jemenitischen Ansarullah mit der zurückgetretenen Regierung für einen Gefangenenaustausch begrüßt, und beide Seiten aufgefordert, dieses Abkommen so schnell wie möglich umzusetzen.

Außenamtssprecher Said Khatibzadeh hat am Dienstag diese Übereinkunft in einer Erklärung als Schritt für eine friedliche Lösung der derzeitigen Krise im Jemen bezeichnet und betont: "Dieses Abkommen zeigt, dass die Jemen-Jemen Gespräche der einzige Lösungsweg für die derzeitigen Probleme sind."

Er brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass infolge des Abkommens und der Fortsetzung der Freilassung verbliebener Gefangener, der jemenitisch-jemenitische Dialog hergestellt und der Krieg und die Aggressionen im Jemen gestoppt werden.

Der UN-Sondergesandte für den Jemen Martin Griffiths hat am Sonntag von der Unterzeichnung des Abkommens zwischen den Vertretern der Ansarullah sowie der zurückgetretenen jemenitischen Regierung über einen Gefangenenaustausch von mehr als 1000 Gefangenen in der ersten Phase, berichtet.

Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate haben mit der Unterstützung der USA und einiger anderer Länder seit dem 26. März 2015 unter dem Vorwand den zurückgetretenen jemenitischen Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zu bringen, eine Militäroffensive im Jemen sowie eine umfassende Blockade des Landes (Land, Meer und Luft) begonnen.

Die Kriegslüsternheit der Saudis und ihrer Verbündeten hat bisher zu mehr als 16 000 Toten und Zehntausenden Verwundeten geführt, Millionen Jemeniten wurden obdachlos.

Tags

Kommentar