Oct 01, 2020 14:14 Europe/Berlin
  • Iran: Souveränität über Insel-Trio im Persischen Golf ist

Teheran (ParsToday/PressTV) - Das iranische Außenministerium hat die "unbestreitbare" Souveränität des Landes über drei Inseln im Persischen Golf bekräftigt und die "abgedroschenen" Behauptungen des Top-Diplomaten der VAE über sie auf der UN-Generalversammlung zurückgewiesen.

"Die Souveränität Irans über die iranischen Inseln Abu Musa, Großer Tunb und Kleiner Tunb ist eindeutig und unbestreitbar", sagte Saeed Khatibzadeh in einer Erklärung am Mittwoch.

Der Sprecher lehnte die "unbegründeten" Behauptungen des Außenministers der Vereinigten Arabischen Emirate über die drei Inseln ab und sagte, die Maßnahmen Irans seien im Rahmen der Ausübung seiner Souveränität und territorialen Integrität ergriffen worden und hätten eindeutig nichts mit einer ausländischen Regierung zu tun.

"Solche Äußerungen und die Wiederholung unbegründeter Ansprüche werden niemals die Souveränität unseres Landes beeinträchtigen, da sie keinen rechtlichen Wert haben", fügte er hinzu.

Khatibzadeh reagierte damit auf die Rede des Ministers der Vereinigten Arabischen Emirate für auswärtige Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit, Scheich Abdullah bin Zayed Al Nahyan, bei der UN-Generalversammlung, in der er behauptete, sein Land habe ein gesetzliches Recht hinsichtlich der Souveränität über die drei Inseln im Persischen Golf.

Scheich Abdullah behauptete zudem, Iran habe die Inseln unter Verstoß gegen die UN-Charta „besetzt“.

Die strategisch günstig gelegenen Inseln Großer Tunb, Kleiner Tunb und Abu Musa waren schon immer Teil Irans, dessen Beweis in unzähligen historischen, rechtlichen und geografischen Dokumenten in Iran und in anderen Teilen der Welt zu finden ist. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben jedoch wiederholt unbegründete Ansprüche an die Inseln erhoben.

In seinen Äußerungen am Mittwoch ging der iranische Sprecher auch auf Abu Dhabis „destruktive“ Einmischung in die Angelegenheiten einer Reihe von Ländern und seine aktive Teilnahme an Kriegstreibereien ein. Khatibzadeh sagte, die Entscheidung der VAE, ihre Beziehungen zu den israelischen Usurpatoren und Kriegstreibern zu normalisieren, habe Abu Dhabi tatsächlich zu einem Teil der Krise in der Region Westasien gemacht.

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain unterzeichneten am 15. September im Weißen Haus umstrittene Normalisierungsabkommen mit Israel, die in ganz Palästina und der muslimischen Welt auf Kritik stießen. Iran hat gewarnt, dass die VAE für die Folgen der Präsenz Israels in der Region verantwortlich sein werden.

Kommentar