Oct 26, 2020 12:57 Europe/Berlin
  • Iran nennt das US-Regime

Teheran (ParsToday/PressTV) - Iran gab an, es werde niemals vergessen, wie das scheidende Regime der USA als "grausamer Kollaborateur" des neuen Coronavirus gehandelt hat, indem es seine illegalen und einseitigen Sanktionen gegen die Islamische Republik in einer Zeit aufrechterhalten hat, in der das Land gegen das äußerst tödliche Phänomen zu kämpfen hatte.

"Corona hat sich überall als tödlich, bösartig und brutal erwiesen, aber in Iran ist es schlimmer, da es einen grausamen Kollaborateur hat: das US-Regime", twitterte das Ministerium am Montag.

Die derzeitige US-Regierung nahm die Sanktionen wieder auf, die das vorherige Regime aufgehoben hatte. Washington unternahm den Schritt, nachdem es das Atomabkommen (JCPOA) verlassen hatte, das die Erleichterung der Sanktionen vorschrieb.

US-Präsident Donald Trump startete eine Kampagne des "maximalen Drucks" gegen IRan. Seine Regierung hat auch eine Anordnung des Internationalen Gerichtshofs abgelehnt, wirtschaftliche Zwangsmaßnahmen gegen Lebensmittel und Medikamente sowie andere wichtige Gegenstände wie Flugzeugteile auszusetzen.

Washington behauptet unterdessen weiterhin, dass Lebensmittel und Arzneimittel von den unmenschlichen Sanktionen ausgenommen sind, eine Behauptung, die Teheran nachdrücklich ablehnt.

"Die USA haben den maximalen Druck auf Gesundheitsterrorismus erhöht und die iranische Bevölkerung mit unmenschlichen Sanktionen angegriffen, während sie gegen die Pandemie kämpfen", sagte das Außenministerium.

Bisher hat das Virus mehr als 568.500 Menschen in Iran infiziert, 32.616 starben bislang an dieser Krankheit.

Das Ministerium äußerte jedoch die Gewissheit, dass die Islamische Republik das Virus schließlich "überwinden", aber die Versuche der USA, die Situation für die Iraner zu erschweren, "NIE vergessen" werde.

Kommentar