Jan 08, 2021 11:36 Europe/Berlin
  • Zarif: Trumps ungehinderte Macht, Krieg zu beginnen, bereitet Sicherheitsbedenken für die Welt

Teheran (ParsToday/PressTV) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif äußert sich besorgt über die unkontrollierte Autorität, die US-Präsident Donald Trump ausübt, und damit sowohl seinem eigenen Volk als auch anderen Nationen weltweit bereits große Probleme bereitet hat.

Zarif twitterte am Donnerstag und nannte Trump "einen Schurkenpräsidenten, der Rache gegen sein eigenes Volk suchte".

A rogue president who sought vengeance against his OWN people has been doing much worse to our people—and others—in the past 4 years.

What's disturbing is that the same man has the UNCHECKED authority to start a nuclear war; a security concern for the entire int'l community.

— Javad Zarif (@JZarif) January 7, 2021

Er bezog sich offenbar auf Trumps ungehinderte Konfrontation mit den US-weiten Protesten nach dem Mord an dem afroamerikanischen Staatsbürger George Floyd im vergangenen Jahr.

Der Top-Diplomat betonte, das US-Staatsoberhaupt habe in der Zwischenzeit "unserem Volk - und anderen - in den letzten 4 Jahren viel Schlimmeres angetan".

Während seiner kontroversen Amtszeit nahm Trump die USA aus mehreren bedeutenden internationalen Abkommen heraus, was die völlige Missachtung des Multilateralismus widerspiegelte.

Zu den Vereinbarungen gehörte das Atomabkommen von 2015 (JCPOA) zwischen Iran und den Weltmächten, bei dem der US-Präsident nach dem Austritt harte Sanktionen gegen Teheran wiederaufnahm.

Zarif bemerkte weiter, dass ein Präsident mit einer solch befleckten Urkunde auch die Macht besitze, verschiedene Kriegsarten, wie unter anderem einen Atomkrieg, gegen den Rest der Welt zu führen.

„Was beunruhigend ist, ist die Tatsache, dass derselbe Mann die unkontrollierte Befugnis hat, einen Atomkrieg zu beginnen; ein Sicherheitsbedenken für die gesamte internationale Gemeinschaft“, schrieb der Außenminister.

Trump kündigte überdies den Mittelstrecken-Nuklearstreitkräfte-Vertrag (INF) und den Vertrag über die Begrenzung von antiballistischen Raketenabwehrsystemen (ABM) mit Russland.

Indem er die Abkommen verließ, stoppte er das Engagement der USA für Systeme, die darauf abzielen, die Bedrohung der Welt durch Atomwaffen zu verringern.

Tags