Feb 10, 2021 13:20 Europe/Berlin
  • Bagheri: Islamische Revolution besiegte regionale Ziele der USA und Israels

Teheran (Press TV) - Der Generalstabschef der Streitkräfte der Islamischen Republik Iran hat gesagt, die regionalen Ambitionen der USA und des israelischen Regimes hätten angesichts der Islamischen Revolution und des Widerstandes des entschlossenen iranischen Volkes eine maximale Niederlage erlitten.

"Die USA, das zionistische Regime und ihre finsteren und verächtlichen reaktionären Ziele und Strategien für diese Region haben [alle] angesichts der Islamischen Revolution in Iran und des auserwählten und entschiedenden iranischen Volkes eine maximale Niederlage erlitten", sagte Generalmajor Mohammad Bagheri in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung.

Die USA und das israelische Regime hätten daher im Kampf gegen die iranische Revolution und das Volk "mehr Wunden erlitten", hieß es in dieser Erklärung, die am Vorabend des 42. Jahrestages des Sieges der Islamischen Revolution veröffentlicht wurde.

Die Revolution von 1979 stürzte das damalige Pahlavi-Regime in Iran. Die Islamische Revolution Irans verdankte ihren Sieg der intuitiven und erleuchtenden Führung des verstorbenen Gründers der Islamischen Republik Imam Khomeini (r.a.) und der großartigen Mobilisierung der Bevölkerung durch seine Führung.

Generalmajor Bagheri erinnerte daran, wie die Revolution den Kurs der USA stoppte und die regionalen Missgeschicke des israelischen Regimes auslöste.

Er  sagte auch, dass die Revolution Iran von den USA und dem westlichen Lager befreite und den Aufstieg Irans zu einer "unbestreitbaren internationalen Macht" initiiert habe. Seit den historischen Ereignissen sei der Westen in einen strategischen Stillstand geraten, nachdem ihre Versuche den Sieg der Islamischen Revolution rückängig zu machen, gescheitert seien.

"Heute sind die Weltmächte äußerst verängstigt, nachdem sie das Potenzial und den Fortschritt der Islamischen Republik sowie ihre geopolitischen und strategischen Fähigkeiten beobachtet haben", bemerkte Generalmajor Bagheri.

"Diese Mächte haben jetzt keine andere Wahl, als einfach die unbestreitbare Stärke Irans auf der internationalen Bühne zu akzeptieren", fügte Generalstabschef Bagheri hinzu.

Er sagte weiter, die Anweisungen des geehrten Revolutionsoberhauptes  Ayatollah Ali Khamenei gepaart mit einer starken Präsenz der Bevölkerung und der Abschreckungskraft des Landes, hätten dazu beigetragen, die Revolution gegen die unaufhörlichen Verschwörungen der Feinde zu stärken.

Generalmajor Bagheri warnte, dass die Gegner Irans immer noch auf die kleinste Unachtsamkeit der Islamischen Republik warteten, um zu versuchen, der Revolution zu schaden.

"Die iranischen Streitkräfte sind auf eine wechselseitige, entschlossene und Reue auslösende Konfrontation mit jeglicher Bedrohung und jedem Eindringen regionaler und überregionaler Feinde vorbereitet", betonte er.

Tags