Feb 27, 2021 07:45 Europe/Berlin
  • Iran verurteilt US-Angriffe auf Ostsyrien auf Schärfste

Teheran (ParsToday/IRNA) - Das Außenministerium der Islamischen Republik Iran hat die "illegalen und aggressiven" Angriffe der US-Streitkräfte auf Gebiete in Ostsyrien als eindeutige Verletzung der Menschenrechte und des Völkerrechts auf das Schörfste verurteilt.

Der Sprecher des iranischen Außenministeriums, Said Khatibzadeh, verurteilte am Freitagabend die illegalen und aggressiven Angriffe der USA auf Syrien und erklärte: "In den letzten Jahren sind US-Streitkräfte illegal nach Syrien eingedrungen, haben Gebiete des Landes besetzt und natürliche Ressourcen gestohlen, einschließlich Öl, welches das natürliche Recht des syrischen Volkes ist. Khatibzadeh fügte hinzu: "Auch illegale amerikanische Stützpunkte in Syrien bilden terroristische Kräfte aus und instrumentalisieren sie."

Ein Sprecher des iranischen Außenministeriums sagte, der Schritt der neuen US-Regierung sei ein klarer Verstoß gegen die Souveränität und territoriale Integrität Syriens und ein Verstoß gegen das Völkerrecht, der militärische Konflikte verschärfen und die Region weiter destabilisieren werde.

Auf Bidens Befehl: Die Vereinigten Staaten griffen Gebiete an der syrisch-irakischen Grenze an

Gestern bombardierten US-Kampfflugzeuge Gebiete in Ostsyrien sowie die Grenze des Landes zum Irak. Das Pentagon erklärte, es handele sich um einen Vergeltungsschlag für eine Raketenattacke im Irak, bei der ein Mitarbeiter eines US-Unternehmens getötet und ein US-Soldat sowie Einsatzkräfte von Verbündeten verletzt worden seien.

Tags