Mrz 03, 2021 07:04 Europe/Berlin
  • Guterres telefoniert mit Zarif

New York/Teheran (IRNA/FarsNews) - In einem Telefongespräch mit dem iranischen Außenminister Mohammad Javad Zarif am Dienstagabend beschrieb UN-Generalsekretär Antonio Guterres die jüngsten Schritte der UNO, um den Krieg im Jemen zu beenden und einen gerechten Frieden und den Beginn politischer Gespräche im Land herzustellen.

In dem Telefonat forderte Guterres die Fortsetzung der herausragenden Bemühungen der Islamischen Republik Iran für die Schaffung von Frieden im Jemen.

Der iranische Außenminister gab bei diesem Telefonat auch die Unterstützung der Islamischen Republik Iran für die Bemühungen der Vereinten Nationen um einen gerechten Frieden im Jemen bekannt und betonte die Notwendigkeit, den Krieg zu beenden, die Blockade aufzuheben und dem jemenitischen Volk humanitäre Hilfe zu leisten.

Mohammad Javad Zarif äußerte auch die Hoffnung, dass mittels interjemenitischer Gespräche und der Bildung einer integrativen Regierung Stabilität und Frieden im Jemen entstehen werden.

Als eines der einflussreichsten Länder in der Region hat Iran stets versucht, die westasiatischen Krisen, einschließlich der jemenitischen Krise, mit politischen Mitteln zu lösen, und die kriegführenden Länder wiederholt  aufgefordert, den Krieg und die Blockade des Jemen zu beenden und einen friedlichen Lösungsweg zu finden.

Saudi-Arabien greift mit Unterstützung der USA, der Vereinigten Arabischen Emirate und mehrerer anderer Länder seit März 2015 den Jemen an und hat eine allseitige Blockade über das Land verhängt. Die saudischen Militäraggressionen haben im Jemen auch zu starkem Nahrungsmittel- und Medikamentenmangel geführt. Die UNO hat die Jemen-Krise als die größte humanitäre Krise in der Welt bezeichnet.

Tags