Apr 06, 2021 12:09 Europe/Berlin
  • Iran akzeptiert nichts anderes als Aufhebung von US-Sanktionen

Teheran (Press TV) - Die USA haben keine andere Wahl, als alle Sanktionen gegen Iran auf überprüfbare Weise aufzuheben, sagte eine informierte und dem iranischen Verhandlungsteam nahstehende Quelle vor den Gesprächen über das Atomabkommen von 2015 am Dienstag in Wien, dem Nachrichtensender Press TV.

Washingtons Reaktion auf das einseitige Engagement Irans für den Gemeinsamen Umfassenden Aktionsplan JCPOA sei nichts anderes als ein einseitiger Schritt, um alle Sanktionen aufzuheben, so diese Quelle weiter.

"Teheran wird kein anderes Ergebnis des Wiener Treffens akzeptieren als die Aufhebung aller Sanktionen", betonte sie am Montagabend.

Weiter hieß es, die Agenda des iranischen Teams bei den Wiener Gesprächen sei klar. "Iran wird seine Maßnahmen zur Rückkehr zu den JCPOA-Verpflichtungen erst beginnen, nachdem alle US-Sanktionen aufgehoben und überprüft wurden".

"Robert Malley muss Wien mit leeren Händen verlassen, wenn das Treffen am Dienstag zu etwas anderem als der Aufhebung aller US-Sanktionen führen würde", fügte die Quelle hinzu und bezog sich auf den Sonderbeauftragten des US-Präsidenten für Iran, der voraussichtlich an den Wiener Gesprächen teilnehmen wird.

Vizeaußenminister Araghchi: Iran wird keine Verhandlungen mit den USA haben

Die Kommentare kamen, als der iranische Vizeaußenminister Abbas Araqchi in der österreichischen Hauptstadt zu Gesprächen mit der G4 + 1 (Russland, China, Großbritannien, Frankreich und Deutschland) über die US-Rückkehr zum Atomabkommen von 2015 eintraf.

"Die Aufhebung aller grausamen US-Sanktionen gegen Iran und die Klärung, wie die Parteien [des Abkommens] ihre Verpflichtungen erfüllen sollten, stehen auf der Tagesordnung dieser Sitzung der [gemeinsamen] Kommission", sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums Said Khatibzadeh auf der wöchentlichen Pressekonferenz am Montag in Teheran.

"Der Weg ist frei. Alle US-Sanktionen [gegen Iran] müssen sofort aufgehoben werden. Dann muss dies [von Teheran überprüft werden, und erst dann wird die Islamische Republik ihre Schritte unternehmen [um zu den vollen Verpflichtungen aus dem Atomabkommens zurückzukehren]", sagte der Sprecher des iranischen Außenministeriums.

Er fügte hinzu: "Mit anderen Worten, wir haben nur einen Schritt und nicht eine Schritt für Schritt Aufhebung der Sanktionen, und dieser eine Schritt beinhaltet die Aufhebung aller von den USA verhängten Sanktionen. Im Gegenzug ist Iran bereit, seine Abhilfemaßnahmen, die aufgrund der Vertragsverletzung der Gegenseite ergriffen wurden, rückgängig zu machen."

Bidens Vorgänger Donald Trump verfolgte nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen -JCPOA- im Mai 2018 eine Politik des "maximalen Drucks" gegen Teheran, uns eskalierte die Spannungen mit Iran, wofür er von den anderen Unterzeichnern des Abkommens heftig kritisiert wurde.

Tags