Apr 11, 2021 10:04 Europe/Berlin
  • Iran verbietet Reisen in 39 Länder

Teheran (ParsToday) - Der iranische Minister für Straßen und Stadtentwicklung, Mohammad Eslami, hat ein Reiseverbot aus Iran in 39 Länder angeordnet.

Eslami erklärte am Sonntag gegenüber IRNA, dass aufgrund der bestehenden Corona-Situation Reisen in 39 Länder verboten seien, darunter weiterhin nach Großbritannien.

In Bezug auf die Beschränkungen und Verbote von Reisetouren in die Türkei sagte Eslami: „Alle Touren müssen die Anweisungen des Nationalen Corona-Stabes einhalten.“

Laut dem iranischen Minister für Straßen und Stadtentwicklung werden Flüge in die Türkei aufgrund von Handelsaustausch beibehalten, da die Türkei der Verbindungspunkt Irans zu anderen Ländern der Welt ist.

Eslami sprach auch über die zweiwöchige Verlängerung der Reisebeschränkungen für den Irak und erklärte, das Reisen in den Irak sei vor dem Jahreswechsel in Iran aufgrund der roten Lage in der südwestlichen Provinz Khuzestan verboten worden, und die Beschränkungen würden um weitere zwei Wochen verlängert.

Er fügte hinzu: Reisen in andere Nachbarländer Irans erfolgen gemäß den Gesundheitsprotokollen.

Tags