Apr 16, 2021 11:21 Europe/Berlin
  • IWF überarbeitet Schätzungen iranischer Devisenreserven

Teheran (IRNA) - Die iranische Zentralbank gab bekannt, dass der Internationale Währungsfonds, IWF, seine Schätzung der "gesamten offiziellen Bruttoreserven" des Landes auf 115 Milliarden US-Dollar revidiert habe.

Die iranische Zentralbank gab am Donnerstag in einer Erklärung bekannt, dass der IWF nach dem Einspruch der iranischen Zentralbank beim  Internationalen Währungsfonds bezüglich der Schätzung der iranischen Devisenreserven den zuvor gemeldeten Betrag in einer offiziellen E-Mail korrigiert habe.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seinen Fehler anerkannt und seine Schätzung der "gesamten offiziellen Bruttoreserven" Irans auf 115 Milliarden US-Dollar korrigiert.

Abdolnasser Hemmati, der Leiter der iranischen Zentralbank, sagte diesbezüglich ebenfalls: "Der jüngste Bericht des Internationalen Währungsfonds über die Schätzung der Devisenreserven der iranischen Zentralbank ist ein grober Fehler und aufgrund unvollständiger Informationen falsch."

Er fügte hinzu: "Die Veröffentlichung einer falschen Schätzung durch den Währungsfond, ohne Zustimmung der iranischen Zentralbank, ist genau wie ihr sonstiges diskriminierendes Verhalten gegenüber Iran."

Der Internationale Währungsfonds behauptete in seinem jüngsten Bericht über die wirtschaftliche Lage in West- und Zentralasien, dass die verfügbaren Devisenreserven Irans bis 2020 4 Mrd. USD erreicht hätten.