Apr 18, 2021 13:58 Europe/Berlin
  • Iran begeht Nationalen Armee-Tag ohne Parade aufgrund des Coronavirus

Teheran (PressTV) -  Iran hat seinen Nationalen Armee-Tag begangen, indem es die neuesten militärischen Errungenschaften, einschließlich einheimischer Luftverteidigungssysteme, in ausgewählten Militärstützpunkten im ganzen Land vorführte.

Am Sonntag veranstalteten iranische Militäreinheiten in der Hauptstadt Teheran eine Autokolonnenparade, bei der verschiedene Arten unbemannter Luftfahrzeuge, Panzer, Flugabwehrbatterien, fortschrittliche Raketensysteme und verschiedene Arten elektronischer Kriegssysteme ausgestellt wurden.

Armeechef Generalmajor Abdolrahim Musavi und Kommandeure der Luftwaffe, der Marine und der Bodentruppe der Armee sowie hochrangige Kommandeure der Islamischen Revolutionsgarden (Sepah) waren anwesend, um die Parade zu leiten.

„Die Armee hat den Menschen stets an der Seite gestanden. Vor 43 Jahren haben wir die iranische Nation unterstützt und tun dies auch weiterhin“, sagte Musavi der Press TV.

Die Militärbehörden beschlossen jedoch, die Parade aufgrund der Coronavirus-Beschränkungen abzusagen.

Die Luftverteidigungsabteilung der Armee stellte drei im Inland entwickelte Raketensysteme vor, darunter das Zolfaqar-Raketensystem für niedrige Flughöhen, das sich großer Mobilität erfreut und mit elektrooptischen Systemen verbunden werden kann.

Das Madschid-Raketensystem zum Abfangen und Abschießen von Zielen in geringer Höhe sowie von Marschflugkörpern, und das Artillerie-Feuerleitsystem von Khatam, mit dem, verschiedene Luftziele in geringer Höhe getroffen werden können, wurden ebenfalls vorgestellt.

Das strategische Langstrecken-System Damavand, mit dem, verschiedene Flugzeuge sowie Kreuzstrecken- und ballistische Raketen abgeschossen werden, wurde ebenfalls vorgeführt.

Vor den Zeremonien wurde eine Botschaft des Oberhaupts der Islamischen Revolution Irans, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, vorgetragen, in der er die Beiträge der Armee zur Gewährleistung der Sicherheit des Landes lobte.

Der Nationale Armee-Tag wurde nach einem historischen Brief des verstorbenen Gründers der Islamischen Republik, Imam Khomeini, aus dem Jahr 1979 in den iranischen Kalender aufgenommen, in dem er seine starke Unterstützung für die Armee zum Ausdruck brachte und ihren Truppen befahl, jedes Jahr am 18. April landesweite Paraden abzuhalten.

Tags