Apr 21, 2021 08:20 Europe/Berlin
  • Salehi: Urananreicherung auf 60 Prozent hat Feinden nukleare Fähigkeiten Irans bewiesen

Teheran (ParsToday) - Der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation sagte: Mit der Urananreicherung auf 60 Prozent und der Deckung des inländischen Bedarfs, haben wir den Feinden unsere nuklearen Fähigkeiten gezeigt.

Ali Akbar Salehi, der Leiter der iranischen Atomenergieorganisation, sagte am Dienstag bei einer Sondersitzung des Parlamentsausschusses für Nationale Sicherheit und Außenpolitik ,zur Untersuchung des Sabotagevorfalls vom 11.April am Nuklearstandort Natanz: "Die bei dem Vorfall beschädigten Kabel wurden schnell ausgetauscht und nun ist das Urananreicherungszentrum in Natanz wieder an die Hauptstromversorgung angeschlossen."

Salehi fügte hinzu: "Aufgrund der ergriffenen Maßnahmen wurde die Anreicherung in Natanz nie gestoppt, selbst als das Hauptstromkabel abgetrennt war, und jetzt wurden mehrere Kaskaden mit Zentrifugen in dem Bereich reaktiviert, in dem die Stromversorgung unterbrochen war.

Salehi wies darauf hin, dass das Ziel der Feinde, die Anreicherung in Iran zu stoppen, nicht erreicht wurde. Er betonte: "In Anlehnung an das vom Parlament verabschiedete Gesetz haben wir schnell eine Anreicherung von 60 Prozent begonnen, um den inländischen Bedarf zu decken und den Feinden die Fähigkeiten des Landes zu zeigen."

Laut dem bei der Sitzung vorgelegten Bericht haben die Feinde Irans, wie das zionistische Regime, wiederholt versucht, das iranische Atomprogramm zu sabotieren. Einige dieser feindlichen Sabotageversuche wurden von den Technikern und Sicherheitskräften der Atomenergieorganisation entdeckt und vereitelt.

Iran: Urananreicherung in Natanz wurde nicht gestoppt

Am 11. April 2021 kam es zu einem Vorfall in einem Teil des Stromverteilungsnetzes der Urananreicherungsanlage in Natanz. Dieser iranische Nuklearstandort war in der Vergangenheit auch schon das Ziel gemeinsamer us-amerikanisch-israelischer Cyber-Angriffe

Tags