May 04, 2021 10:26 Europe/Berlin
  • Borrell: Wir müssen die gegenwärtige Gelegenheit für die Rückkehr der USA zum JCPOA nutzen

London (ParsToday/FarsNews) - Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell, der nach London gereist ist, um am heutigen Treffen der G7-Außenminister teilzunehmen, sagte, dass am Rande des Treffens wichtige Gespräche über Iran begonnen hätten.

"Ich freue mich sehr, in London zu sein, um am G7-Ministertreffen teilzunehmen, das mit einer wichtigen Debatte über Iran und Nordkorea begann", schrieb Borrell am Dienstagmorgen auf seinem Twitter-Account und bezog sich dabei auf das Treffen der G7-Außenminister in London.

"Als Koordinator des JCPOA habe ich die Notwendigkeit betont, die derzeitige Gelegenheit zu nutzen, um zu einer Rückkehr der USA zum Abkommen und seiner vollständigen Umsetzung zu gelangen", sagte er.

Obwohl die Biden-Regierung den Wunsch geäußert hat, zum Atomabkommen -JCPOA- mit Iran zurückzukehren, verfolgt die neue US-Regierung weiterhin eine ähnliche Politik gegenüber Iran wie die vorherige Regierung und fordert die Rückkehr Irans zu seinen JCPOA-Verpflichtungen als Voraussetzung für die Aufhebung der Sanktionen gegen die Islamische Republik. Aber iranische Verantwortungsträger haben wiederholt betont, dass die USA  vor ihrer Rückkehr zum JCPOA alle Sanktionen gegen Iran aufheben müssen.

Bei der Sitzung der Gemeinsamen JCPOA-Kommission am vergangenen Dienstag in Wien beschlossen die Teilnehmer, den Dialogprozess zu beschleunigen, und einigten sich darauf, dass die Aktivitäten der Expertengruppen in den beiden Bereichen - Aufhebung der  Sanktionen und Nuklearaktivitäten - intensiv und schnell fortgesetzt werden sollten. Eine dritte Expertengruppe mit der Bezeichnung  "Executive Arrangements Group" soll die praktischen Vorkehrungen erörtern, die zur Umsetzung der Aufhebung der Sanktionen und der anschließenden Rückkehr der USA in den JCPOA erforderlich sind.

Tags