May 10, 2021 10:41 Europe/Berlin
  • Zarif fordert Afghanen auf, sich gegen IS-Terroristen zu vereinen

Teheran (IRIB/Mehrnews) - Der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif hat alle Liebhaber des Islam und Afghanistans aufgefordert, sich gegen die Terroristen zu vereinen, die unschuldige Schulmädchen in Kabul brutal angegriffen haben.

"Für alle, die den Islam und Afghanistan lieben, ist es an der Zeit, den Brudermord zu beenden und den staatenlosen IS (Daesh) gemeinsam unter Druck zu setzen", schrieb Zarif am Sonntag auf Twitter als Reaktion auf den jüngsten Anschlag auf eine Mädchenschule in der afghanischen Hauptstadt Kabul. 

Er schrieb weiter: "Heute trauern wir um die unschuldigen und fastenden jungen Mädchen, die Opfer der extremistischen IS-Terroristen wurden. Die Extremisten, die zeigten, dass sie dem Islam und der Menschheit fremd sind."

Mindestens 68 Menschen, hauptsächlich Schulmädchen, kamen am Samstag bei Explosionen ums Leben, die durch eine Autobombe und Mörsergranaten verursacht wurden, die auf die Mädchenschule "Sayyed al-Shohada" im schiitischen Mehrheitsviertel Dasht-e-Barchi im Westen Kabuls abzielten.