May 11, 2021 09:12 Europe/Berlin
  • Iran: Erklärung der Revolutionsgarden - terroristisches Verbrechen in Kabul wird scharf verurteilt

Teheran (ParsToday) - Die islamisch-iranischen Revolutionsgarden (Sepah) verurteilten am Montag in einer Erklärung nachdrücklich das terroristische Verbrechen an der Mädchenhochschule in Kabul und bezeichneten dieses große Verbrechen als eine Verschwörung der Amerikaner, um den Takfiri-Terrorismus wiederzubeleben und Krieg und Unsicherheit nach Afghanistan zurückzubringen.

Ein Teil der Erklärung lautet: Das Verbrechen an diesem schwarzen Samstag in Kabul mit den aufeinander folgenden Explosionen nahe der  Seyed al-Shohada Schule (AS) während des heiligen Monats Ramadan, das zum Martyrium von mehr als 65 fastenden Schülerinnen und deren Müttern führte sowie die Verwundung von bis zu weiteren 160 Personen, ist eine große und traurige Tragödie für die Muslime und Mudschaheddin in Afghanistan.

In der Erklärung heißt es weiter: Zweifellos macht dieser schreckliche Vorfall in einer Situation, in der die Amerikaner entgegen einiger Beweise behaupten, Afghanistan zu verlassen, das Weiße Haus für den Transfer von Takfiri-Terroristen aus Syrien und dem Irak nach Afghanistan und für die Zusammenarbeit mit regionalen Unterstützern durch Waffen sowie finanzielle und intellektuelle Hilfen, bei der Begehung von terroristischen Verbrechen verantwortlich. Dieser schwere terroristische Anschlag soll den Anschein erwecken, dass "Krieg und Unsicherheit nach Afghanistan zurückkehren", wenn die US-Truppen das Land verlassen.

Außerdem wurde in der Erklärung betont: Das terroristische Regime der Vereinigten Staaten von Amerika und die Verbündeten des Weißen Hauses müssen ihre Provokationen und ihren Hass gegen die islamische Ummah, insbesondere die unterdrückte Nation Afghanistan, beenden. Die Weltöffentlichkeit glaubt, dass der Rückzug der Amerikaner aus Westasien den muslimischen Nationen der Region dauerhafte Sicherheit und Frieden bringen wird.

Die Union der Islamischen Studentenverbände in Europa verurteilte in einer Erklärung ebenfalls den jüngsten Terroranschlag auf die Mädchenschule in der afghanischen Hauptstadt Kabul, und brachte den Familien der Opfer ihre Anteilnahme zum Ausdruck und forderte die Bestrafung der Täter dieses schrecklichen Verbrechens.

In der Erklärung heißt es, dass diese Terroranschläge, die seit vielen Jahren in Afghanistan gegen die ehrenwerten, eifrigen und freien Menschen dieses Landes stattfinden, endloses Bedauern und grenzenlose Trauer bei den Iranern verursachen.

Tags