May 11, 2021 10:38 Europe/Berlin
  • Iranischer und türkischer Außenminister besprechen aktuelle Entwicklungen in Al-Quds

Teheran/Ankara (Iran Press/ParsToday) - Außenminister Mohammad Javad Zarif und sein türkischer Amtskollege Mevlüt Çavuşoglu haben am Montag bei einem Telefonat über die aktuelle Situation in Al-Quds (Jerusalem) gesprochen.

Der iranische und der türkische Außenminister einigten sich bei diesem  Telefongespräch darauf, dass beide Seiten, wenn auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrates keine wirksamen Entscheidungen bezüglich der Angriffe des Besatzerregimes von Al Quds (Jerusalem) auf die Palästinenser getroffen werden, man auch im Rahmen der Generalversammlung der Vereinten Nationen und des Exekutivkomitees der Organisation für Islamische Zusammenarbeit, versuchen werde das Thema auf die Tagesordnung zu setzen.

Zarif und Çavuşoglu betonten auch die Notwendigkeit engerer Kontakte zwischen Vertretern von Teheran und Ankara in dieser Hinsicht.

In einem Telefongespräch mit Ismail Haniya, dem Vorsitzenden des Hamas-Politbüros betonte der iranische Außenminister erneut die Unterstützung Irans für das Selbstbestimmungsrecht des palästinensischen Volkes. Zarif bekräftigte die Solidarität der Islamischen Republik Iran mit dem unterdrückten Volk Palästinas und verurteilte das Vorgehen des brutalen zionistischen Besatzerregimes gegen das palästinensische Volk im heiligen Fastenmonat Ramadan sowie den Angriff auf die Al-Aqsa-Moschee und die Verwundung Dutzender wehrloser Betender. 

Zarif informierte Haniya auch über die Unterstützung des Widerstands des palästinensischen Volkes.durch ihn und seinen türkischen Amtskollegen bei den Vereinten Nationen sowie bei der Organisation für Islamische Zusammenarbeit, OIC.

Der Leiter des Politbüros der Islamischen Widerstandsbewegung Hamas berichtete bei diesem Telefonat über die jüngste Situation in den besetzten Gebieten und die Angriffe des zionistischen Besatzerregimes auf die Palästinenser.

Das besetzte Al-Quds (Jerusalem) und einige andere palästinensische Städte haben in den letzten Tagen Zusammenstöße zwischen zionistischen Militärs und palästinensischen Demonstranten und Betenden erlebt, die gegen die fortgesetzten Verbrechen des zionistischen Regimes und das Martyrium und die Verwundung von Dutzenden Palästinensern protestierten.

Tags