Jun 25, 2021 12:36 Europe/Berlin
  • Revolutionsoberhaupt erhält erste Dosis eines iranischen COVID-19-Impfstoffs

Teheran (ParsToday/PressTV) – Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, hat seine erste Dosis eines Coronavirus-Impfstoffs erhalten, der von iranischen Wissenschaftlern im Inland hergestellt wurde.

Am Freitagmorgen erhielt Ayatollah Khamenei seine erste Dosis des „Cov-Iran Barekat“-Impfstoffs, der Anfang dieses Monats vom Gesundheitsministerium des Landes für eine Notfall-Massenanwendung zugelassen wurde.

Nach Erhalt des Impfstoffs dankte das Oberhaupt allen, die an der Entwicklung des heimisch hergestellten Impfstoffs beteiligt waren, der im Rahmen eines Projekts unter der Leitung des Stabes zur Ausführung der Anordnungen von Imam Khomeini (r.a.), einer Wohltätigkeitsorganisation unter der Leitung von Mohammad Mokhber, hergestellt wurde.

Ayatollah Khamenei dankte Mokhber und seinen Kollegen sowie dem Gesundheitsminister Saeed Namaki und dem ganzen Gesundheitspersonal des Landes, die seit mehr als einem Jahr gegen das tödliche COVID-19-Virus kämpfen.

„Ich wollte keine nicht-iranischen Impfstoffe verwenden, also sagte ich, ich würde auf den iranischen Impfstoff warten“, sagte er. „Weil wir diese nationale Ehre respektieren sollten. Solange es eine Möglichkeit der Prävention und Behandlung im Land gibt, warum sollten wir sie nicht nutzen?“

„Natürlich ist die Verwendung ausländischer Impfstoffe zusammen mit iranischen Impfstoffen bei Bedarf kein Problem, aber wir müssen den iranischen Impfstoff respektieren und allen jungen Wissenschaftlern, die hart und aktiv an der Herstellung dieses Impfstoffs gearbeitet haben sowie anderen Zentren danken, die im Land Impfstoffe entwickeln“, fügte das Revolutionsoberhaupt hinzu.

Ayatollah Khamenei erhielt den Impfstoff zwei Tage nachdem seine offizielle Website angekündigt hatte, dass er innerhalb weniger Tage den „Cov-Iran Barekat“-Impfstoff erhalten würde.

Tags