Jul 23, 2021 14:15 Europe/Berlin
  • Iran ist bei Herstellung von Drohnen autark geworden

Moskau (Press TV/ParsToday) - Der stellvertretende iranische Verteidigungsminister hat gesagt, Iran habe bei der Produktion unbemannter Luftfahrzeuge (UAV) die Selbstversorgung erreicht.

"Wir haben große Fortschritte im Bereich der [Herstellung] von Drohnen gemacht und verdanken diese Fortschritte mehr als vier Jahrzehnten unablässiger Arbeit und unermüdlicher Bemühungen unserer jungen Kräfte", sagte Afshin Khajeh-Fard am Donnerstag der Nachrichtenagentur IRNA im iranischen Pavillon in Russlands internationaler Luft- und Raumfahrtausstellung MAKS 2021.

"Heute sind wir beim Bau von Drohnen vom Rumpf bis hin zu verschiedenen Teilsystemen und Triebwerken autark", fügte der stellvertretende iranische Verteidigungsminister hinzu.

"Wir haben in Bezug auf die Flugobergrenze von Drohnen, ihre Präzision, den automatischen Start und die Landung sowie die nächtlichen Missionen beträchtliche Fortschritte gemacht", erklärte Khajeh-Fard.

Der stellvertretende iranische Verteidigungsminister sagte, das Land habe auf der diesjährigen MAKS-Ausstellung nur zwei seiner UAV-Modelle gezeigt, stellte jedoch fest, dass "unser UAV-Bestand mit allen Versionen voll ist und wir wettbewerbsfähige Produkte haben".

Auf die Frage des IRNA-Reporters zu den technischen und militärischen Beziehungen Irans zu Russland antwortete Khajeh-Fard: "Wir betrachten Russland als strategischen Partner".

"Wir haben eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit Russland in der Luftfahrtindustrie und wir werden diese Zusammenarbeit definitiv ausbauen. Dafür haben wir gute Strategien und Pläne auf der Agenda", fügte er hinzu.

Der 15. Internationale Luft- und Raumfahrtsalon MAKS begann am Dienstag mit der aktiven Präsenz der Islamischen Republik Iran und 55 weiterer Länder im Osten Moskaus.

An der internationalen Ausstellung, die vom 20. bis 25. Juli stattfindet, nehmen das iranische Verteidigungsministerium und 35 wissensbasierte Unternehmen der Islamischen Republik teil, die ihre neuesten wissenschaftlichen und technologischen Errungenschaften präsentieren.

Bereits im Mai stellten die iranischen Revolutionsgarden drei wichtige und strategische Produkte in den Bereichen unbemannte Luftfahrzeuge und Luftverteidigungssysteme vor.

Die Revolutionsgarden hatten zuvor sieben im Inland entwickelte militärische High-Tech-Errungenschaften vorgestellt, darunter Luftverteidigungssysteme, UAVs und elektronische Kriegsführungsgeräte.

Iranische Militärexperten und Techniker haben in den letzten Jahren große Fortschritte bei der Entwicklung und Herstellung einer breiten Palette im Inland hergestellter Ausrüstung gemacht, wodurch die Streitkräfte in dieser Hinsicht autark sind.

Iranische Funktionäre haben wiederholt betont, dass die Islamische Republik nicht zögern wird, ihre Verteidigungsfähigkeiten aufzubauen, wobei betont wurde, dass diese Fähigkeiten ausschließlich der Verteidigung dienen und niemals Gegenstand von Verhandlungen sein werden.