Oct 10, 2021 12:45 Europe/Berlin
  • Ayatollah Khamenei fordert Verantwortliche im „brüderlichen Afghanistan“ auf, Täter des Freitagsangriffs zu bestrafen

Teheran (ParsToday/PressTV) – Das Oberhaupt der Islamischen Revolution, Ayatollah Seyyed Ali Khamenei, hat die afghanischen Behörden aufgefordert, die Täter des Terroranschlags am Freitag gegen Gläubige auf eine überfüllte schiitische Moschee in der nordafghanischen Stadt Kunduz zu bestrafen.

"Der bittere, tragische Vorfall mit einer Explosion in der Moschee des Bezirks Khanabad in der Provinz Kunduz, bei der eine große Anzahl treuer Gläubiger ums Leben kam, hat uns traurig gemacht", schrieb Ayatollah Khamenei am Samstag in einer Mitteilung.

„Von den Verantwortlichen des benachbarten und brüderlichen Landes Afghanistan wird ernsthaft erwartet, dass sie die blutrünstigen Täter dieses abscheulichen Verbrechens bestrafen und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um eine Wiederholung solcher Tragödien zu verhindern“, fügte er hinzu.

Das Oberhaupt bat Gott, den Seelen der Märtyrer des Vorfalls Barmherzigkeit und die höchsten himmlischen Segnungen zu gewähren, und betete für die sofortige Genesung der Verwundeten und Geduld für die Hinterbliebenen.

Am Freitag griff ein Attentäter eine schiitische Moschee in der nordöstlichen Provinz Kunduz in Afghanistan an und tötete und verletzte Hunderte Gläubige. Die Terrorgruppe IS bekannte sich zu dem Anschlag.

In den letzten Wochen gab es ähnliche Angriffe in Afghanistan. Seit die Taliban im Land die Macht übernommen haben, hat der dortige IS-Ableger die Angriffe verstärkt.

Die Taliban haben geschworen, den IS auszurotten.

Unterdessen sagte ein Sprecher der militanten Gruppe dem Associated Press am Samstag, dass es nicht mit den USA zusammenarbeiten würde, um den IS in Afghanistan zu vernichten.

„Wir sind in der Lage, den IS unabhängig zu bekämpfen“, sagte der politische Sprecher der Taliban, Suhail Shaheen, gegenüber AP, als er gefragt wurde, ob die Taliban mit den USA kooperieren würden, um die berüchtigte Terrorgruppe aufzuhalten.

Tags