Oct 13, 2021 08:23 Europe/Berlin
  • Amir-Abdollahian: Iran und Aserbaidschan müssen Missverständnisse in Beziehungen verhindern

Teheran/Baku (ParsToday) - Außenminister Amir-Abdollahian hat am Dienstagabend bei einem Telefongespräch mit dem aserbaidschanischen Außenminister Jeyhun Bayramov erklärt, die beiden Länder sollten Missverständnisse in ihren Beziehungen vermeiden und es sei förderlich, die bilateralen Beziehungen schnell in eine richtige und wachsende Richtung fortzusetzen.

In diesem Telefongespräch betonte Amir-Abdollahian die Notwendigkeit des gegenseitigen Respekts und der Unabhängigkeit, Souveränität und territorialen Integrität der Länder und fügte hinzu, dass Teheran und Baku langjährige Beziehungen unterhalten. Er stellte auch fest, dass Teheran erwartet, dass das Transitproblem von Lastwagen gelöst wird. In Bezug auf die Tiefe der Beziehungen zwischen beiden Ländern sagte der iranische Außenminister, Teheran und Baku sollten den Feinden nicht die Möglichkeit geben, die Beziehungen zwischen beiden Ländern zu stören, und Bedenken sollten durch Dialog und Zusammenarbeit gelöst werden.

Bei diesem Telefonat bezeichnete der Außenminister der Republik Aserbaidschan die Beziehungen seines Landes zur Islamischen Republik Iran als freundlich und sagte: "Die Beziehungen zu befreundeten Ländern haben für die Republik Aserbaidschan Priorität." Bayramov betonte außerdem, dass die Probleme durch Dialog und in einer ruhigen und aufrichtigen Atmosphäre gelöst werden sollen, und schlug vor, dass die Zollbeamten der beiden Länder miteinander sprechen, um die Transitprobleme iranischer Waren zu lösen. Der Außenminister der Republik Aserbaidschan betonte auch die Bemühungen um die Freilassung zweier iranischer Lkw-Fahrer. Die Außenminister der beiden Länder luden sich während des Telefonats gegenseitig zu einem Besuch in der Hauptstadt ihres Landes ein.