Oct 19, 2021 13:55 Europe/Berlin
  • Internationale Konferenz Islamischer Einheit beginnt in Teheran

Tehran (ParsToday) - Die 35. Internationale Konferenz der Islamischen Einheit hat heute in Teheran unter dem Motto "Islamische Einheit; Frieden und Vermeidung von Entzweiung und Zwistigkeit in der Islamischen Welt" begonnen.

Der iranische Präsident hielt bei der Eröffnungszeremonie der Konferenz der Islamischen Einheit eine Ansprache. 

Auch der Generalsekretär der islamisch-palästinensischen Dschihad-Bewegung Ziad al-Nakhaleh, der ehemalige irakische Ministerpräsident Adel Abdul-Mahdi, der Mufti von Kroatien Aziz Hasanović, der Hamas-Vizepräsident für internationale Angelegenheiten Khalil Al-Halia, der Vorsitzende des algerischen Parlaments Bouabdellah Gholamallah und weitere Gelehrte der Islamischen Welt haben bei der Eröffnungszeremonie eine Rede gehalten.

Gäste aus Iran und 39 weiteren Ländern nehmen an der 5-tägigen virtuellen Konferenz der Islamischen Einheit teil.

Zu den Schwerpunkten der Konferenz gehören auch die Themen: Krieg und gerechter Frieden, die islamische Brüderlichkeit und die Bekämpfung des Terrorismus, das freie religiöse Denken, Akzeptanz des religiösen Ijtihad und Kampf gegen den Extremismus, Islamische Empathie und Sympathie, Vermeidung von Spannungen und Konflikten, Gegenseitiger Respekt unter islamischen Religionen, die Vermeidung von Streitigkeiten, Vermeidung von Verleumdung und Beleidigung aus Höflichkeit und Respekt, Bildung einer einheitlichen Ummah und Union islamischer Länder, Palästina und der islamische Widerstand sowie das Gedenken an den verstorbenen Ayatollah Mohammad Ali Taskhiri.

Das Ziel der Internationalen Konferenz der Islamischen Einheit ist es Einheit und Solidarität unter den Muslimen zu erreichen, die Beratung von Gelehrten und Wissenschaftlern untereinander, um sich ihren wissenschaftlichen und kulturellen Ansichten anzunähern und auch praktische Schritte für die Bildung einer geeinten islamischen Ummah und zur Lösung der Probleme der Muslime zu unternehmen.

Die "Woche der Islamischen Einheit" ist die Zeit zwischen dem 12. und dem 17.Rabi-ul-Awwal. Den beiden Geburtstagsterminen des geehrten Propheten Mohammad (SA) entsprechend der sunnitischen und schiitischen Überlieferungen.

Die Islamische Republik Iran  hat seit ihrer Gründung 1979  immer den Zusammenhalt und die Einheit der Muslime gefordert, und ihr Gründer Imam Khomeini (RA) hat die "Woche der Einheit" ins Leben gerufen, und diese ist jährlich Gastgeber von Persönlichkeiten aus der Islamischen Welt, die an der Internationalen Konferenz für die Islamische Einheit teilnehmen.