Nov 25, 2021 09:00 Europe/Berlin
  • Militär-Wrestling-Weltmeisterschaft: Gastgeber Iran holt Titel vor Russland

Teheran (PressTV) - Das griechisch-römische Team Irans wurde bei der 35. Militär-Wrestling-Weltmeisterschaft zum Meister gekrönt, nachdem es im Azadi-Komplex in Teheran 4 Gold-, 2 Silber- und 4 Bronzemedaillen gewonnen hatte. 

Am Dienstag hatten die iranischen Ringer 2 Gold-, 2 Silber- und eine Bronzemedaille gewonnen. 2 weitere Goldmedaillen gewannen dann Hossein Asadi und Mohammad-Reza Mokhtari in den Klassen 67- und 77-kg. Pouya Nasserpour und Hossein Nouri fügten anschließend weitere 2 Bronzemedaillen in den Klassen 60 und 87 kg hinzu.

Es kam alles auf die schweren Gewichte an, um den Weltmeister zu bestimmen, und Amir Qasemimonjazi ließ Iran nicht im Stich, als er seinen russischen Gegner in der Klasse 130-kg mit 6:1 besiegte und eine Bronzemedaille holte. Mit dem Sieg gewann Iran mit nur 3 Punkten gegenüber Russland den Vorsprung und wurde Weltmeister.

Zuvor hatte Iran in den Freestyle-Wettbewerben 4 Gold-, 4 Silber- und 2 Bronzemedaillen gewonnen, und kam nach Russland auf den zweiten Platz.