Jan 05, 2022 08:04 Europe/Berlin
  • General Qaani: Wir werden das Blut des Märtyrers Soleimani auf unsere Weise rächen

Teheran (IRNA/ParsToday) - Der Kommandeur der Quds-Brigaden der islamisch-iranischen Revolutionsgarden sagte: „Wir werden grundlegend Rache für das Blut von Märtyrer Qassem Soleimani an unserem Feind nehmen. Natürlich haben wir nicht den Stil der Kriminellen, aber wir haben unseren eigenen Stil. "

Brigadegeneral Esmail Qaani erklärte am Dienstagabend bei einer Zeremonie in Teheran: "Die Attentäter von General Soleimani dachten, sie hätten gewonnen, indem sie ihn ermordet haben, aber sie wussten nicht, dass sie nicht mehr sicher sein werden."

Der Kommandeur der Quds-Brigaden der islamisch-iranischen Revolutionsgarden fügte hinzu: "Trump, der Verbrecher und seine sichtbaren und unsichtbaren Kumpanen, wie Pompeo, sind uns bekannt, und sie stehen unter der Lupe aller freien Menschen der Welt und werden nicht sicher sein."

Gerichtet an die Amerikaner sagte Qaani weiter: "Euer Abzug war Teil unseres Plans. Aber heute ist Euch mehr als ein Abzug passiert, denn Ihr wurdet gefeuert, und das ehrenwerte Volk des Irak und der Widerstand werden die Anwesenheit der verbleibenden 2.000 Kräfte von Euch nicht dulden."

An die Feinde gerichtet fügte er hinzu: "Ihr seid viel zu jung, um zu verstehen, was in der reichen Kultur des Islam und der Schiiten liegt. Ihr versteht die Bedeutung des Martyriums nicht. Glaubt Ihr, dieser Weg wird mit dem Martyrium dieser Märtyrer enden?"

Abschließend betonte General Qaani: "Der glorreiche Weg des Widerstands wird weitergehen und das Schwert des Widerstands wird die Hindernisse beseitigen."

Generalmajor Qassem Soleimani, sowie Abu Mahdi Al-Muhandis, der stellvertretende Leiter der irakischen Volksmobilisierungseinheiten, und ihre Begleiter, wurden am 3. Januar 2020 bei einem terroristischen Luftangriff der US-Besatzer im Irak, auf Anordnung des damaligen US-Präsidenten Donald Trump, in der Nähe des Flughafens von Bagdad ermordet.

Tags