Jan 20, 2022 10:29 Europe/Berlin
  • Amir-Abdollahian: Neutralisierung internationaler Sanktionen gegen Iran und Russland auf der Tagesordnung

Teheran (ParsToday) - Irans Außenminister zufolge stehen beim Russlandbesuch des Präsidenten der Ausbau der Zusammenarbeit im Handel, die Ausweitung langfristiger Kooperationen, die Beseitigung einiger Hindernisse sowie die Neutralisierung internationaler Sanktionen gegen Iran und Russland ernsthaft auf der Tagesordnung.

Hossein Amir-Abdollahian, der Präsident Ebrahim Raisi bei seinem Besuch in Moskau begleitet, schrieb am Mittwochabend auf seiner persönlichen Instagram-Seite, es bestehen verschiedene strategische Themen in den Beziehungen zwischen Teheran und Moskau.

Trotz der durch die einseitigen US-Sanktionen geschaffenen Beschränkungen bestehe im privaten und öffentlichen Sektor beider Ländern ein starker Wunsch, im Bereich der Exporte und Importe mit Russland zusammenzuarbeiten, fügte Amir-Abdollahian hinzu.

Der iranische Außenminister erklärte bezüglich der Außenpolitik der Islamischen Republik Iran, der prinzipielle Standpunkt Irans bestehe darin, dass regionale Sicherheit nur von den regionalen Ländern gewährleistet werden müsse.

"Die Islamische Republik Iran hat stets ihre grundsätzliche Politik der Stärkung guter Nachbarschaftsbeziehungen, des Vertrauensaufbaus und des Dialogs mit ihren Nachbarn betont und dauerhafte Sicherheit nur durch Zusammenarbeit und Partnerschaft für möglich gehalten", sagte er weiter.

Präsident Raisi ist am Mittwoch an der Spitze einer hochrangigen Delegation und auf Einladung des russischen Präsidenten Wladimir Putin nach Moskau gereist.

Tags