Jun 20, 2022 09:17 Europe/Berlin
  • Erster Transit-Containerzug Kasachstans fährt über Iran in die Türkei

Nur-Sultan/Teheran (Iran Press) - Der erste Transit-Containerzug Kasachstans ist am Sonntagabend vom Teheraner Bahnhof in Richtung Türkei weitergefahren.

Damit wurde der Transitkorridor Kasachstan-Turkmenistan-Iran-Türkei aktiviert, über den Lieferungen aus Kasachstan in die Türkei und weiter nach Europa gebracht werden.

Nach Angaben von Verantwortungsträgern der Islamischen Republik Iran und Kasachstans wurden im vergangenen iranischen Sonnenjahr 1400 etwa 729.000 Tonnen Waren im Wert von 265,2 Millionen Dollar zwischen beiden Ländern ausgetauscht, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Anstieg um 71 Prozent beim Gewicht und 29 Prozent beim Wert bedeutete.

Der Containerzug mit der Schwefelladungaus Kasachstan traf am Samstagabend über den Grenzort Incheh Borun in der nordiranischen Provinz Golestan in Iran ein, nachdem er Kasachstan und Turkmenistan durchquert hatte.

In einem Interview mit Iran Press sagte Morteza Jafari, der stellvertretende Minister für Handel und Eisenbahnbetrieb: „In naher Zukunft werden etwa 5 Millionen Tonnen Fracht von Kasachstan über die Eisenbahnschienen der Islamischen Republik Iran nach Europa befördert.“

In diesem Zusammenhang wurden während der Zusammenkunft von Ebrahim Raisi und Kassym-Schomart Tokajew, den Präsidenten Irans und Kasachstans, am Sonntagabend neun Absichtserklärungen und ein Kooperationsdokument zwischen beiden Ländern in Teheran unterzeichnet, darunter eine Absichtserklärung zwischen der Eisenbahngesellschaft der Islamischen Republik Iran und der Nationalen Eisenbahngesellschaft Kasachstans. Gemäß dieser Absichtserklärung wird die kasachische Eisenbahn ihre Transitfracht über Iran nach Europa schicken.

 

Tags