Jul 30, 2022 21:25 Europe/Berlin
  • Iran: Schwedischer Staatsbürger wegen möglicher Spionage festgenommen

Teheran (ParsToday/FarsNews) - Mitarbeiter des Informationsministeriums der Islamischen Republik Iran haben einen schwedischen Staatsbürger wegen Spionagevorwürfen festgenommen.

Dazu gab das iranische Ministerium in einer Mitteilung bekannt: Der beschuldigte schwedische Staatsbürger ist vor einigen Monaten nach der Verhaftung eines weiteren europäischen Spions erneut in den Iran eingereist, mit dem Auftrag, Informationen darüber zu erhalten, wie die Identität dieses Spions ist und welche  Art und Menge von Informationen in den Geheimdienst gelangt sind.

In der Mitteilung des Informationsministeriums hieß es dazu weiter:  Auch diesmal und während der gesamten Dauer des letzten Einsatzes dieses mutmaßlichen schwedischen Spions  standen seine Kontakte zu den Verbindungspersonen unter ständiger Kontrolle der Mitarbeiter des Informationsministeriums. Mit der Fertigstellung der Beweismittel  sei er schließlich    beim Verlassen des Landes  auf Anordnung der Justizbehörde festgenommen worden.

Der mutmaßliche  schwedische Spion  sei  in der Vergangenheit in die besetzten Palästinensergebiete (Israel) gereist, bevor er in den Iran kam.

Der Verdächtige, der bei seinen früheren Reisen in den Iran wegen verdächtigen Verhaltens und verdächtiger Kommunikation auf der Liste der Verdächtigen der Spionageabwehreinheit des Informationsministeriums  gestanden habe, sei  von dem Moment an, als er das Land betrat, beobachtet  und  alle seine Bewegungen, Kommunikationen, Reisen in verschiedene Städte des Landes (die vollständig außerhalb der touristischen Ziele  lagen) seien von Elite-Spionageabwehragenten des Informationsministeriums   streng überwacht worden, hieß es.

In dieser Mitteilung warnte das Informationsministerium der Islamischen Republik Iran  vor dem "verrufenen schwedischen Regime", das mehrere Stellvertreter-Spione für das Besatzungsregime von Al-Quds (Israel)  unterstützt habe (wie Ahmadreza Jalali,  "ein eindeutiger  Spion des zionistischen Regimes" und "ein definitiver Straftäter"  bei der Identifizierung und Ermordung einiger Nuklearwissenschaftler des Landes), bei dem  auch   Terrormilizen wie die "Monafeqin-Terrorgruppe( Volksmudschahedin) Unterschlupf  gefunden hätten. Das Ministerium kündigte "angemessene Reaktion" an, falls das Regime (Schweden) seine "Stellvertreter-Spionage-Tätigkeiten" und seine  Unterstützung für die  „vorbestraften Mörder" fortsetze.

 

 

Tags