Aug 06, 2022 09:22 Europe/Berlin
  • Iranischer General: Sicherheitspotenzial  des

Sari (ParsToday) - Angaben des Kommandeurs der Quds-Brigaden der iranischen Revolutionsgarden (IRGC) zufolge planten die Kinder der libanesischen Hisbollah, dem "zionistischen Regime" zum richtigen Zeitpunkt den letzten Schlag zu versetzen, und das Sicherheitspotenzial dieses Regimes nehme ab.

In einer Rede vor großer Versammlung von Aschura-Trauenden in der Stadt "Sari" in der nordiranischen Provinz "Mazendaran" sagte General "Esmail Qaani" am Freitagabend: Durch die Zerstörung dieses falschen Regimes werden die Kinder der Hisbollah den lang gehegten Wunsch von Imam Khomeini (RA) verwirklichen, der darin besteht, Israel von der Landkarte und der Erde auszulöschen.

Der Kommandeur der Quds-Brigaden   des IRGC erklärte, dass das islamische System immer ein Unterstützer der libanesischen Hisbollah gewesen sei, und fügte hinzu: Die Islamische Republik Iran unterstützt die Streitkräfte der Hisbollah so gut sie kann, obwohl die Kinder der Hisbollah gute Fortschritte gemacht haben und alle ihre Bedürfnisse intern erfüllen.

Brigadegeneral Qaani erklärte: Das israelische Regime kann nicht gegen Freiheitssuchende kämpfen, die in der Schule von Imam Khomeini (RA) und den Märtyrern erzogen  wurden.   Die Gewinner dieses schwierigen Kampfes seien zweifellos die Kinder des Islam, fügte er hinzu.

Der Kommandeur der Quds-Truppe des IRGC sagte zudem: Hisbollah-Streitkräfte feuern Dutzende von Raketen von ihrem Territorium auf das "zionistische Regime" ab und betonte:  In einem 12-tägigen Krieg feuerten sie  mehr als 3000  selbst hergestellte  Raketen auf Israel ab.

General Qaani wies ferner  darauf hin, dass in allen Ländern der Region, in denen der Freiheitskampf stattfindet, das Beispiel des islamischen Systems genommen wurde, und sagte dazu weiter:  Aus Angst  vor den Freiheitskämpfern errichtet das "usurpierende zionistische Regime"   Betonmauern innerhalb seiner besetzten Gebiete.

 

 

Tags