Aug 09, 2022 09:42 Europe/Berlin
  • Ulyanov: Wenn JCPOA-Parteien dem EU-Entwurf zustimmen, wird Atomabkommen wiederbelebt

Wien (IRNA) - Der Botschafter und ständige Vertreter Russlands bei den internationalen Organisationen in Wien sowie Leiter der russischen Delegation des Landes bei den Wiener Gesprächen über die Aufhebung der anti-iranischen Sanktionen, erklärte, dass der JCPOA bei Zustimmung aller Parteien zum EU-Entwurf, wiederbelebt werde.

Am Montagabend schrieb Ulyanov in einer Twitter-Nachricht: "Der EU-Koordinator veröffentlichte den endgültigen Text des Entwurfs für die Wiederbelebung des Atomabkommens -JCPOA."

Er fügte hinzu: "Die Teilnehmer der Wiener Verhandlungen müssen nun entscheiden, ob sie diesem Entwurf zustimmen oder nicht. Wenn es keinen Widerspruch gibt, wird die Vereinbarung wiederbelebt."

Laut IRNA wurden mit dem Ende der jüngsten Gesprächsrunde zur Aufhebung der Sanktionen in Wien, Nachrichten über die Vorbereitung des „endgültigen Textes“ darüber, wie die USA zum JCPOA zurückkehren werden, in den westlichen Medien veröffentlicht. Diese Nachrichten betonten insbesondere die "endgültige und nicht verhandelbare" Natur des besagten Textes und behaupteten, dass dieser Entwurf die Grundlage für die Entscheidungsfindung der Dialogparteien sei.

Zu Beginn der 9.Gesprächsrunde wurden dem Koordinator der Europäischen Union die grundsätzlichen Positionen und Ansichten der Islamischen Republik Iran zu strittigen Themen dargelegt, darunter zur dauerhaften Aufhebung der Sanktionen, zu notwendigen Garantien im Bereich der Aufhebung von Sanktionen sowie zu den von der IAEA geforderten Themen.

Enrique Mora hat am Montag einige Vorschläge gemacht und diese zu kontroversen Themen präsentiert.

Trotz der Tatsache, dass Mora den besagten Text als „den endgültigen Text“ bezeichnet hat, liegt die Entscheidung darüber in der Kompetenz der Verhandlungsparteien, und solange keine Einigung über alles besteht, können wir nicht über eine Einigung über den endgültigen Text sprechen.

Tags