Aug 13, 2022 07:20 Europe/Berlin
  • Iran testet einen neuen Satelliten

Rawer (ParsToday) - Der iranische Minister für Kommunikation und Informationstechnologie hat angekündigt, in den nächsten zwei bis drei Wochen einen neuen Satelliten zu testen, der 100 kg in die Umlaufbahn bringen kann.

In einer Sitzung des Verwaltungsrats der Stadt "Rawer" in der südiranischen Provinz Kerman teilte  Isa Zarepour,  der iranische Minister für Kommunikation und Informationstechnologie, dazu mit: Der optische Satellit, der letztes Jahr mit der einheimischen Trägerrakete gestartet wurde, befindet sich im operativen Orbit und sendet Bilder.

In Bezug auf die internationale Zusammenarbeit beim Abschuss von Satelliten, einschließlich des Khayyam-Satelliten, sagte Zarepour: Von der Islamischen Republik Iran hergestellte Hardwareprodukte würden von russischen Unternehmen bevorzugt, und darauf sei man stolz.

Eine russische Sojus-Rakete hat nach ihrem Start vom Raumfahrtzentrum Baikonur in Kasachstan den iranischen Satelliten "Khayyam"  in die Umlaufbahn gebracht. Nach neun Minuten Flug wurde der Satellit abgesetzt.

Der Khayyam-Satellit  soll laut der Behörde zum Management von Naturrisiken, gegen illegale Bauarbeiten unter anderem in Wäldern und zur Bewertung und Analyse von Umweltrisiken eingesetzt werden.  Die iranische Raumfahrtbehörde teilte mit, sie werde den Satelliten „vom ersten Tag an“ kontrollieren und „kein Drittland hat Zugang zu seinen Informationen“.

In den letzten vier Jahrzehnten hat der Iran kontinuierliche und fortschrittliche Schritte auf dem Gebiet der Weltraumtechnologie unternommen, obwohl die Feinde versucht haben, den wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Fortschritt, auch in der iranischen Raumfahrtindustrie, mit allen möglichen Sanktionen zu verhindern.

 

Tags