Aug 15, 2022 11:01 Europe/Berlin
  • Revolutionsgarden beschlagnahmen Schiff mit geschmuggeltem Treibstoff im Persischen Golf

Bandarabbas (ParsToday) - Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) haben ein Schiff mit über 22.000 Litern geschmuggeltem Treibstoff im Persischen Golf beschlagnahmt.

Dies teilte der Leiter des Justizministeriums der Provinz Hormozgan, Mojtaba Qahremani, am Sonntag mit.

Er sagte, der Fall werde gerichtlich untersucht, und betonte, dass die Regierungsverantwortlichen in der Provinz ihre harten Maßnahmen gegen den organisierten Kraftstoffschmuggel fortsetzen und niemals zögern würden, die Interessen und Ressourcen des iranischen Volkes zu schützen.

Qahremani erklärte, dass die Schmuggler zu Geld- und Gefängnisstrafen verurteilt und ihre geschmuggelten Waren beschlagnahmt wurden.

Die Revolutionsgarden zerschlugen auch im Juni ein großes organisiertes Netzwerk, das Treibstoff in Nachbarländer schmuggelte, und verhafteten alle Mitglieder dieses Netzwerks. Das Netzwerk war in acht Provinzen des Landes aktiv.

Verantwortliche der Revolutionsgarden in der Provinz Markazi sagten, die Sicherheitskräfte hätten in einer „genauen und professionellen Operation“ erfolgreich "eines der größten organisierten Netzwerke" identifiziert und zerschlagen, das am Schmuggel von subventioniertem Treibstoff beteiligt war.

Iran hat geschworen, dass der Persische Golf niemals ein sicherer Ort für Schmuggler sein würde. Zuvor schon hatte die Marine der Islamischen Revolutionsgarden Irans mehrere ausländische Schiffe mit geschmuggeltem Treibstoff in den Gewässern des Persischen Golfs beschlagnahmt.