Jul 17, 2016 14:30 Europe/Berlin
  • Jemen-Friedensgespräche in Kuwait wiederaufgenommen

Kuwait-Stadt (Press TV/AFP) - Die Friedensgespräche für den Jemen unter UNO-Vermittlung in Kuwait sind nach einer zweiwöchigen Unterbrechung aufgenommen worden.

Der UN-Sondergesandten Ismael Ould Sheikh Ahmed forderte am Samstag in einer veröffentlichen Erklärung die Konfliktparteien auf, "maßgebliche Entscheidungen" zu treffen, um ihre "wahren Friedensabsichten" unter Beweis zu stellen. "Es ist an der Zeit, ausschlaggebende Entscheidungen zu treffen, welche die Aufrichtigkeit und das nationale Engagement für das jemenitische Volk demonstrieren."

Diese Entscheidungen müssten laut Sheikh Ahmed in erster Linie der Resolution 2216 (2015) des UN-Sicherheitsrats sowie weiteren in diesem Zusammenhang beschlossenen Resoultionen - wie etwa dem Persischen-Golf-Plan und seinem Umsetzungs-Mechanismus - konform sein und die Ergebnisse der "Nationalen Dialog-Konferenz" einschließen.

Am 10. April wurde im Jemen die Feuerpause ausgerufen, um deem 16-monatigen Konflikt im Land ein Ende zu setzen. Doch die Waffenruhe wurde seitens beider Konfliktparteien verletzt.

Unsere News jetzt auch per Telegram aufs Smartphone