Jan 08, 2017 17:34 Europe/Berlin
  • Assad ist zu Verhandlung mit 91 bewaffneten Oppositionsgruppen bereit

Damaskus (ISNA) - Bei einem Treffen mit einer französischen Parlamentsdelegation hat der syrische Präsident, Baschar al-Assad, seine Bereitshaft zu Verhandlungen mit 91 bewaffneten Oppositionsgruppen außer IS und Dschabhat Fatah al-Scham angekündigt.

Wie die syrische staatliche Nachrichtenagentur SANA berichtete, sagte Assad am Sonntag in Damaskus: "Mit Unterstützung der Terrorgruppen trägt die derzeitige Politik der Regierung in Paris  zur Eskalation der Lage in Syrien bei."

"Die Terorgruppen sind nicht nur eine Bedrohung für die  Völker in der Region, sondern auch  für die westlichen Länder. Das könne nicht im Interesse irgendeines Volkes, einschließlich des französischen Volkes, sein", fügter der syrische Präsident hinzu.

Die französische Delegation bestehend aus drei Mitgliedern der Nationalversammlung  und einigen Intellektuellen unter Leitung von Thierry Mariani traf am Donnesrtag in Damaskus ein und besuchte die Stadt Aleppo.

"Wir fanden  eine Situation in Aleppo vor, die alles andere war, als  die westlichen Medien uns zu vermitteln vermochten", stellte  diese Delegation in ihrer Schätzung über Aleppo fest.

Der syrische Armee ist es jüngst gelungen, Aleppo aus der Hand der Terroristen zu befreien.

Kommentar