Sep 05, 2017 11:58 Europe/Berlin
  • WFP: Saudi-Arabien soll humanitäre Bedürfnisse im Jemen finanzieren

Rom (ParsToday/IRNA) - Der Direktor des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen David Beasley, hat Saudi-Arabien aufgefordert, wegen seiner Angriffe auf den Jemen die Deckung aller humanitärer Bedürfnisse in diesem Land zu finanzieren.

Saudi-Arabien müsse auch die erforderlichen Schritte zur Behandlung von Krankheiten und Beseitigung des Hungers im Jemen unternehmen, so Beasley. Er forderte zudem die Einstellung der Militärangriffe der arabischen Koalition auf den Jemen. Der WFP-Direktor warf dieser Koalition vor, die Hilfslieferungen für die jemenitische Bevölkerung zu verhindern. Bisher haben schon viele Menschenrechtsorganisationen den Stopp der saudischen Offensive auf den Jemen gefordert.

Saudi-Arabien und einige arabische Länder haben seit dem 26. März 2015 eine Militäroffensive auf den Jemen gestartet und gegen dieses Land eine Boden-, Luft- und See-Blockade verhängt. Dadurch versuchen sie, den zurückgetretenen und geflüchteten Präsidenten Abed Rabbo Mansur Hadi wieder an die Macht zu bringen.