Sep 10, 2017 17:35 Europe/Berlin
  • Unicef: 150.000 Kinder unter fünf Jahren im Jemen leiden an Cholera

New York(MehrNews/ParsToday)- Seit vergangenem April leiden im Jemen nach Angaben des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen(UNICEF) 636000 Menschen, darunter 150.000 Kinder unter fünf Jahren, an der Cholera-Krankheit.

Laut UNICEF sind seit dem Ausbruch der Krankheit etwa 2062 Menschen gestorben.

Im weiter eskalierenden Bürgerkrieg fehle es den Menschen an sauberem Wasser, Nahrung, Medikamenten und Schutz vor der Gewalt. Aktuell sei auch noch die gefährliche Cholera ausgebrochen - und sie verbreitee sich rasant, da die internationale Hilfe nicht für alle notwendigen medizinischen Maßnahmen reiche. Innerhalb weniger Tage kann Cholera tödlich für ein Kind enden, heißt es in einem herute veröffentlichten UNICEF-Bericht.

Der Konflikt hat die ohnehin immense Armut des Landes noch verstärkt. Mehr als 2,2 Millionen Kinder im Jemen sind magelernährt und dringend auf Hilfe angewiesen.

Seit Beginn des Bürgerkriegs im Frühjahr 2015 hat UNICEF die medizinische Hilfe und die Versorgung von mangelernährten Kindern vor Ort mit Gesundheitsteams unterstützt. Hierdurch wurden schon über 2,3 Millionen Kinder und 600.000 schwangere Frauen und stillende Mütter erreicht.