Mrz 16, 2016 08:33 Europe/Berlin
  • Israel beschlagnahmt  234 Hektar großes Gebiet  in der Westbank

Tel Aviv (IRIB) - Das israelische Regime hat in den vergangenen Jahren meisten Annexionen im Westjordanland vorgenommen.

Laut dem israelischen Armeeradio vom Dienstag wurden bislang etwa 234 Hektar Land in der Nähe des Toten Meeres und der Stadt Jericho beschlagnahmt.

Die Peace Now-Bewegung, die den israelischen Siedlungsbau ablehnt, erklärte, Tel Aviv plant den Siedlungsbau zu erweitern und den Tourismus- und Handelsstätten  in den besetzten Gebieten zu errichten.

Das Kooperationsbüro der israelischen Maßnahmen in den besetzten Gebieten, die dem israelischen Kriegsministerium untergeordnet ist, teilte ohne nähere Angaben mit, Israel habe die 234 Hektar Land Land für "staatliches Gebiet" erklärt.

Die Palästinensische Autonomiebehörde forderte in einer Erklärung am Dienstag die Weltgemeinschaft auf, Israel unter Druck zusetzen, um den Landraub zu beenden.

Der israelische Siedlungsbau ist der Hauptgrund für die Unterbrechung der sogenannten Friedensgespräche zwischen Palästina und Israel im Jahre 2014, die durch Vermittlung der USA stattfanden.

Tags

Kommentar