Apr 18, 2018 11:00 Europe/Berlin
  • Hamas zu indirekten Gesprächen mit Israel über Gefangenenaustausch bereit

Gaza (IRIB) - Der Vorsitzende des Hamas-Politbüros Ismail Haniya hat die Bereitschaft der islamisch-palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas zu indirekten Gesprächen durch einen Vermittler, mit dem zionistischen Regime, erklärt.

"Die Hamas ist zu indirekten Gesprächen mit  israelischen Vertretern bereit, um sich über die Freilassung der palästinensischen Häftlinge aus den Gefängnissen dieses Regimes zu einigen", sagte Haniya am Dienstagabend in einem Fernsehgespräch im Gazastreifen, anlässlich des "Tages der palästinensischen Gefangenen“.

"Wir denken über alle Wege für die Freilassung unserer Gefangenen aus den Gefängnissen des zionistischen Regimes, sowie ihre würdevolle Rückkehr nach", fügte er hinzu.

"Ich erkläre und verspreche Ihnen, dass der Widerstand die große Sicherheit und den Frieden, den unser Volk erwartet, erfüllen kann", ergänzte der Vorsitzende des Hamas-Politbüros. 

Die Hamas und das israelische Regime haben zuletzt 2011 einen Gefangenenaustausch durchgeführt, bei dem Gilad Schalit, ein Militär des israelischen Regimes, gegen mehr als 1000  palästinensische Gefangene  ausgetauscht wurde.

Seit einem Beschluss des palästinensischen Nationalrats im Jahr 1974 wird der 17. April als der „Tag der palästinensischen Gefangenen“ begangen.